Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

0_Hamock_beach_c_SeyVillas.jpgAbhängen und abschaukeln

Es sind noch einige Tage; aber dann geht es richtig los: für einen Tag können Sie ohne Unterlass abhängen und abschaukeln, ohne mit einem schlechten Gewissen zu kämpfen. Denn am Tag der Hängematte am 22.Juli 2018 ist es ungestraft machbar. In aller Öffentlichkeit. Die Hängematten-Enthusiasten haben diesen Tag noch ein Motto mit auf den Weg gegeben: Einen Gang zurückschalten, sich zurücklehnen und sanft schaukeln. Mit dem Ziel, Menschen zum Abschalten und Durchatmen zu inspirieren, findet dieser entspannte Aktionstag weltweit Anklang. Ein besonders geeignetes Fleckchen, um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, sind die Bilderbuchstrände der Seychellen. Wir von luckx – das magazin haben einige prima Stellplätze für Ihre Hängematte gefunden. Da noch Plätze frei sind, heißt es Gas geben und reservieren. Sonst landen Sie samt Hängematte nicht auf den Seychellen sondern in Balkonien.

Birdwatching von der Hängematte aus – Bird Island

Wer auf Bird Island seine Hängematte aufspannt, hört die Flügel von unzähligen Vögeln schlagen. Jährlich nisten auf der flachen Koralleninsel Millionen von Rußseeschwalben. An die feinen weißen Sandstrände kommen auch Meeresschildkröten zur Eiablage. Um das Naturparadies nicht zu gefährden, hat sich die Insel dem Naturschutz verschrieben. So befindet sich hier auch nur eine einzige Lodge zur Übernachtung und Urlauber haben die sieben Traumstrände ganz für sich alleine.

Familien-Strandtag unter tropischer Sonne – Pointe au Sel, Mahé

Ein richtiges Plätzchen zum Abhängen ist der Pointe au Sel an der Südostküste von Mahé. Die teils sehr schrägen Palmen machen den Strand zu etwas ganz Besonderem. Das Wasser ist flach und besonders ruhig, wodurch er sich sehr gut für Kinder und auch zum Schnorcheln eignet. Hier lässt sich problemlos ein ganzer Tag verbringen. Die nahe gelegenen Restaurants und kleinen Shops bieten die nötige Infrastruktur für eine Auszeit in der Hängematte unter tropischer Sonne.

Zurücklehnen am Fairyland Beach, Mahé

Viele nennen den kleinen Strand im Südosten von Mahé einfach „Relax Beach“, da der Küstenabschnitt diesen Namen absolut verdient. Er befindet sich am Ende der Anse Royale, einer der beliebtesten Buchten auf der Insel. Dank eines vorgelagerten Riffs ist das Meer hier besonders ruhig und seicht – ideale Bedingungen zum Schwimmen und Schnorcheln. Ein schönes Ziel für gute Schwimmer ist die kleine Insel Chauvre Souris, die vom Strand aus zu sehen ist.

Barfußfeeling an der Baie Lazare, Mahé:

Der perfekte Ort, um einfach nur in der Hängematte zu schaukeln und von Seefahrern und Piraten zu träumen, ist die Baie Lazare. Die nach dem französischen Seefahrer Lazare benannte Bucht birgt der Sage nach sogar vergrabenen Piratenschatz. Riesige Kokosnusspalmen und spektakuläre Granitfelsen bilden mit Strand und Meer eine wunderschöne Bilderbuch-Kulisse. Damit zieht diese Bucht auch immer wieder Profi- und Hobby-Fotografen aus allen Ländern an.

Unberührter Traumstrand – Anse Georgette, Praslin

Die Anse Georgette zählt zu den schönsten Stränden der Seychellen. Die Mischung aus türkisblauem Meer, strahlend weißem Sand und gigantischen Palmen verschlägt jedem Besucher den Atem. Der unberührte Strand befindet sich auf dem Gelände des Constance Lémuria Resorts. Wer vorab im Resort anruft, bekommt auch als Nicht-Hotelgast eine Genehmigung. Alternativ ist die Anse Georgette im Rahmen eines Bootsausflugs über den Wasserweg zu erreichen.

Seychellen-Feeling pur am Strand La Passe, Silhouette

Im Naturparadies Silhouette Island liegt der Traumstrand La Passe. Schnorcheln, schwimmen, lesen oder einfach in einer der Hängematten am kilometerlangen Strand liegen – das ist Urlaub pur. Und noch dazu sehr exklusiv, denn auf der Insel befinden sich nur zwei Hotels. Die restlichen 90 Prozent der Insel stehen unter Naturschutz. Dementsprechend ist die Insel nicht erschlossen für Autos, stattdessen finden Naturfans ein großes Netz an Wanderwegen. Die Anreise erfolgt mit dem Helikopter oder Boot.

Ruheoase an der Anse Cocos, La Digue

Ein perfekter Rückzugsort zum Relaxen ist die Anse Cocos im Osten von La Digue. Über einen Fußweg von 30 bis 40 Minuten gelangen Urlauber von der Grande Anse über die Petite Anse zur Anse Cocos. Der Weg von einem Traumstrand zum nächsten lohnt sich. Denn einmal angekommen locken die wunderschönen natürlichen Pools zwischen den Felsen zum Abkühlen und die vielen Schattenplätze zum Entspannen. Häufig sind Urlauber hier fast für sich – an den meisten Tagen kommen weniger als zehn Besucher.