Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

CMT_19_FaakerSee_gr.jpgAktivurlaub

Urlaub in eigenen Land ist für 35% aller Urlauber das Ziel. Ein beliebtes Urlaubsland ist dabei Baden-Württemberg. Rund 53 Mio. Übernachtungen erfolgen im südwestlichen Zipfel unserer Republik. Anziehend sind der Bodensee über den Schwarzwald bis in die Kurpfalz, für die sich immer mehr Gäste aus aller Welt begeistern. Nicht zuletzt Wandern und Radfahren werden quer durch alle Altersgruppen immer beliebter und gehören für viele Reisende zu einem Urlaub im Süden einfach dazu. Entsprechend wurde im ganzen Land in den vergangenen Jahren viel in den Ausbau und in die Qualität des Outdoor-Angebots investiert. Die Auswahl ist heute größer als je zuvor.

Paradies für Wanderer und Radfahrer

Weltbekannte Wanderregionen wie der Schwarzwald oder die Schwäbische Alb machen Baden-Württemberg zu einer der wichtigsten Wanderdestinationen in Deutschland. Es sind nicht nur die einzigartigen Landschaften, die das Wandern hier so attraktiv machen. Die Qualität und Vielfalt der Wege ist einmalig und reicht von legendären Fernwanderwegen wie dem Albsteig oder dem Westweg bis zu kurzen Themen- und Rundwegen. Die Anzahl der als qualifizierten Wanderwege in Baden-Württemberg sei innerhalb weniger Jahre auf über 150 gestiegen. Und auch für Radfahrer biete sich mit inzwischen 14 zertifizierten ADFC-Qualitätsrouten und thematischen Radwegen ein einmaliges Angebot. Mountainbiker haben die Wahl zwischen anspruchsvollen Single-Trails, Bikeparks und einem Wegenetz für sportliche Familien und Genussfahrer.

Naturlandschaften zeigen die landschaftliche Vielfalt im Süden und bieten attraktive Angebote für Besucher: Ein Nationalpark, zwei Biosphärengebiete und sieben Naturparke machen interessante Kultur- und Naturlandschaften in Baden-Württemberg erlebbar. Seit 2014 erstreckt sich auf den Höhenzügen des Nordschwarzwalds Baden-Württembergs erster Nationalpark. Er ist rund 100 Quadratkilometer groß, und bereits heute lässt sich in seinen Bannwäldern erleben, wie die Natur ganz sich selbst überlassen bleibt. Im Südschwarzwald und auf der Schwäbischen Alb können Besucher in zwei Biosphärengebieten Modellregionen erkunden, in denen das Miteinander von Mensch und Natur beispielhaft gefördert wird. Und die sieben Naturparke ermöglichen nachhaltige Freizeitaktivitäten draußen in der Natur.

Mikroabenteuer vor der Haustür

Egal, ob man den Adrenalinkick einer Downhill-Strecke sucht oder Ruhe und Entspannung beim Waldbaden: Freizeitangebote draußen in der Natur erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Um kleine Abenteuer in der wilden Natur zu erleben, muss man nicht weit reisen. Viele Outdoor-Angebote abseits ausgetretener Pfade erwarten die Besucher. Wer schwindelfrei ist, kann in Schiltach auf einer der längsten Zipline-Anlagen Deutschlands über die Baumwipfel des Schwarzwaldes rasen. Wer mutiger sei, fliege per Tandemflug mit dem Gleitschirm über die Karstlandschaften der Schwäbischen Alb oder erkunde die Höhlen dieses Mittelgebirges bei einer Canyoning-Tour. Im Donautal laden steil aufragende Felswände zum Klettern ein, traumhafte Ausblicke inklusive. Und wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, entdeckt Flora und Fauna am Bodensee vom Kanu aus. Nach einem Tag voller Abenteuer verbringt man die Nacht in Deutschlands wildem Süden am besten draußen in der Natur: im legalen Wildcamp im Nationalpark Schwarzwald, in einem alten Schäferwagen oder in einem der Baumhaus-Hotels, die es in vielen Regionen des Landes gibt.

Grüne Oasen im Großstadt-Dschungel

Deutschlands Südwesten ist grün. Knapp vierzig Prozent der Fläche Baden-Württembergs sind von Wald bedeckt. Doch nicht nur in den Naturparken, Biosphärengebieten oder im Nationalpark Schwarzwald lassen sich unberührte Naturlandschaften erleben. Auch in den Städten des Landes gibt es überraschend wilde Ecken, grüne Lungen und Oasen der Ruhe, wo man den Trubel der Großstadt hinter sich lassen kann. Vor den Toren der Mannheimer Altstadt liegt auf der Reißinsel ein Naturschutzgebiet, in dem sich bis zu 60 seltene Vogelarten beobachten lassen. Die Kurstadt Baden-Baden ist nicht nur für mondäne Bäder bekannt, sondern bietet auf der Lichtenthaler Allee gezähmte Wildnis mit Mammutbäumen, Magnolien und Azaleen. Und die Landeshauptstadt Stuttgart überrascht Besucher und Einheimische auf den Hängen rund um das Zentrum mit Grünanlagen und faszinierenden Ausblicken auf die Innenstadt.