Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

DSC_7249.JPGTiefer gezogen

Wer Spuren in der Welt hinterlassen will, muss etwas Neues erfinden, neue Kontinente entdecken oder etwas außergewöhnliches erleben, also tiefer gehen – und darüber berichten. Nur dann wird er oder sie wahrgenommen. Etwa wirklich Neues erfinden oder zu entdecken, ist schon mit viel Aufwand verbunden. Denn die Wissenschaft ist schon ziemlich ausgereizt, auch wenn neue technische Möglichkeiten einen tieferen Blick ermöglichen. Bei neuen Kontinenten ist es möglicherweise schon alles entdeckt. Oder? Aber wir Menschen lieben Geschichten. So hören wir gern zu, wenn jemand von seiner Reise, von seinem Abenteuer erzählt. Wer gern kleine und größere Abenteuergeschichten folgen möchte, zuhören sollte sich vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 freihalten und den Weg nach Bad Kissingen suchen. Denn dort findet die Messe Abenteuer & Allrad statt.

Im einem der ältesten und bekanntesten bayrischen Kurort haben die amerikanischen Streitkräfte bei ihrem Abzug vor vielen Jahren ihr Übungsgelände zurückgelassen. Was bietet sich da besseres an, als Allrad-Enthusiasten ein Übungsgelände zu bieten.

Dieses Jahr steht das Messe-Treffen unter dem Motto „Schon immer eine Spur tiefer.“ Damit feiert die Abenteuer & Allrad in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum und unterstreicht anhand dieses Slogans ihre Ausnahmestellung im Umfeld von 4x4, Caravaning sowie Expeditions- und Abenteuerreisen. Einmal mehr wird der wichtigste Off-Road-Event des Jahres durch über 300 Aussteller aus aller Welt das gesamte Spektrum der Off-Road und Outdoor-Szene im Rahmen einer einzigartigen Veranstaltung präsentieren. Gern würden viel mehr Aussteller dabei sein, doch der Platz ist leider beschränkt, so dass einige renommierte Anbieter nicht dabei sind. Weit über 50.000 Besucher werden erwartet.

Die Produktpalette auf dem über 100.000 qm großen Areal umfasst einmal mehr das gesamte 4x4-Leben, das komplette Angebotsspektrum der internationalen Off-Road- und Allrad-Szene. Von den wichtigsten Serienfahrzeugen, SUVs, ATVs und Pick Up´s bis hin zu Expeditions- und Wüstenfahrzeugen, Wohnmobilen und Trucks. Hinzu kommen Ersatzteile und Zubehör, Zelte und Zeltaufbauten aller Art, Caravaning- und Outdoor-Equipment in großem Umfang sowie spektakuläre Tourenangebote von Abenteuerreise-Veranstaltern aus aller Welt. Unter den Ausstellern einmal mehr führende Hersteller geländegängiger Allrad-Fahrzeuge wie Land Rover, VW Nutzfahrzeuge, Mercedes-Benz, Toyota und Suzuki.

In speziellen 4x4-Gelände-Parcours haben Besucher zudem die Möglichkeit, sich selbst hinter das Steuer eines Off-Road-Boliden zu setzen und sich somit aktiv am Messegeschehen zu beteiligen.

Bereits zum vierten Mal in Folge wird die Vortragsreihe „Faszination.Abenteuer.Reise.“ stattfinden. Den Auftakt machen am 31. Mai Thomas Rahn & Sabine Hoppe von Abseitsreisen mit ihrem Vortrag „Fernost und Fernwest – Mit dem Oldtimer durch Südostasien und Nordamerika“.

Keine Erzählung über eine vergangene Reise, sondern über ein geplantes Projekt, das im Juli 2018 an den Start gehen wird, folgt einen Tag später und steht hinter „6x6 Unplugged – Ready To Go“; der Salzburger Friedl Swoboda plant in einem Pinzgauer 6x6 die Erde zu umrunden.

Den Abschluß der Vortragsreihe wiederum bildet am 02. Juni Mario Goldstein aus Plauen. In „Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ erzählt der Sachse - einer der derzeit gefragtesten deutschsprachigen Vortragsredner überhaupt - von seinem knapp 800 Kilometer langen Fußmarsch entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Mit allen Referenten werden zudem im Vorfeld Interviews auf der Bühne geführt, in denen der Reiz, unter extremsten Bedingungen ans Ende der Welt zu reisen, näher beleuchtet wird.

Ein absolutes Highlight in der Geschichte der Abenteuer & Allrad dürfte dann der 03. Juni werden, der abschließende Familientag der Messe. Konny Reimann, Fernsehpersönlichkeit, Werbe-Ikone und „Deutschlands bekanntester Auswanderer“, reist von seiner Wahlheimat Hawaii direkt nach Bad Kissingen an und wird auf der Messe im Rahmen eines Gastauftritts nicht nur über seine neuesten Projekte berichten und aus seinem Leben erzählen, sondern auch eine Autogrammstunde geben.

Nicht mehr wegzudenken ist im Zusammenhang mit der Abenteuer & Allrad die „Camp Area“ – mittlerweile eines der größten Fernreisetreffen der Welt. Eine Art „Woodstock der Off-Road-Szene“, auf der viele Besucher während der Messetage zu Hause sind und auf der Gäste aus nahezu allen Kontinenten der Erde, aus Neuseeland und Australien ebenso wie aus den USA oder aus Südafrika gesichtet werden können.