Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

DSC_1900.JPGWassershow Teil 3

Konzerthighlights am Wochenende 

Premiere der dritten Choreografie von „Vive la France!“ am 16. August

Musikalisches Wochenende mit Jazz, Pop und Klassik

Am Sonntag, 16. August, startet mit „Avantgarde“ der dritte Teil der von der Autostadt unter dem Motto „Vive la France!“ produzierten weltweit größten Wassershows ihrer Art. Zu den Wochenendkonzerten übernehmen die Jazz-Sängerin Stacey Kent am 14. August, das Pop-Duo Yépa am 15. August und das Streichquartett Quatuor Varèse am 16. August die Wasserbühne am Porsche Pavillon. Immer wieder hat Frankreich die Vorreiterrolle in der Kultur eingenommen. Der bewegenden Geschichte mit ihren Gegensätzen und ihrem Charme widmet sich mit „Avantgarde“ der dritte Teil der von der Autostadt produzierten und choreografierten Wassershows, die bis zum 30. August das Lebensgefühl Frankreichs vermitteln. Eingebunden in eine faszinierende Choreografie aus Wasser, Feuer, Bildern, Licht und Musik erzählen Videos von Frankreichs Avantgarden. Mit „C’est la vie“ folgt vom 23. bis 30. August die letzte Station der diesjährigen Wassershows. Sie finden täglich um 14, 16 und 18 Uhr statt; die große Abendshow beginnt täglich nach Einbruch der Dunkelheit gegen 22 Uhr. Wochenendkonzerte auf der Wasserbühne am Porsche Pavillon Auch an diesem Wochenende präsentiert die Autostadt von Frankreich inspirierte Konzerte aus Jazz, Pop und Klassik auf der Wasserbühne am Porsche Pavillon. Alle Wochenendkonzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Stacey Kent, die viel gelobte Jazz- ängerin, tritt am Freitag, 14. August, auf. Die Amerikanerin mit dem ausgeprägten Faible für Frankreich begeisterte bereits 2011 das Publikum der Movimentos Festwochen der Autostadt. In ihren mitreißenden Arrangements vereint Stacey Kent die amerikanische Jazz-Tradition mit französischen Chansons zu pointierten, mal humorvollen, mal melancholischen Balladen. Remo und Le Bon Nob sehen sich als musikalische Zwillingsbrüder; der eine singt, der andere rappt. Als Duo Yépa bewegen sie sich zwischen Pop-Soul und Hip-Hop. Sie präsentieren am 15. August urbanen Sound mit groovigem Beat in der Autostadt. Am 16. August ist das französische Streichquartett Quatuor Varèse live zu erleben. Neben klassischen Werken umfasst ihr Repertoire Streichquartette von Claude Debussy, Ravel und Albéric Magnard. Zeitgenössische Kompositionen und Anlehnungen an den Hip-Hop komplettieren das anspruchsvolle Programm der jungen Musiker. Die Autostadt verlängert auch in diesem Sommer für die Zeit der Wassershows die Öffnungszeiten der Pavillons, des KonzernForums und des ZeitHauses bis 21.30 Uhr. Entsprechend gilt vom 31. Juli bis 30. August die Tageskarte bis zum Ende der Wassershow. Das Abendticket für 7 Euro (erhältlich ab 16 Uhr) gilt ebenfalls bis zum Ende der Wassershow und ist gleichzeitig ein Gutschein in der gleichen Höhe für die Autostadt Restaurants.