Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Ayurveda_22-09-16.jpgAyurveda für Beginner 

Fast überall wird von Ayurveda gesprochen. Doch, was ist das eigentlich? Die luckx – das magazin Redaktion hat ein wenig recherchiert und stellt die Ergebnisse hier einmal zusammen. Konzentriert haben wir uns dabei auf die Möglichkeiten, Ayurveda in das tägliche Leben zu integrieren. Festgestellt haben wir, dass schon wenige Alltagsregeln helfen, gesünder und entspannter durchs Leben zu gehen. Als Einstieg haben wir einige Tipps zusammengestellt, die sich auch zu Hause problemlos befolgen lassen. Überrascht waren wir, wie leicht sich diese in den Tagesablauf integriert werden können.

Früh ins Bett gehen und wieder zeitig aus den Federn kommen. Das ist leichter gesagt als getan. Doch probieren Sie es einmal: Stehen Sie regelmäßig vor sechs Uhr morgens auf und gehen Sie vor 22 Uhr schlafen. Das entspricht dem Biorhythmus der meisten Menschen und hilft, sich wacher und fitter zu fühlen.

Nach dem Aufstehen Zähne putzen und die Zunge mit einem Zungenreiniger aus der Apotheke säubern. Mit dem Schaber werden schadstoffhaltige Beläge, die der Körper über Nacht ausgeschieden hat, entfernt.

Danach gleich ein Glas warmes Wasser trinken. Keinen Kaffee, keinen Tee, nur warmes Wasser. Eine Wohltat für Magen und Verdauung.

Keine kleinen Snacks zwischendurch! Im Idealfall liegen zwischen den Hauptmahlzeiten vier Stunden, ausschließlich Getränke sind erlaubt (Wasser, Kräuter- oder Früchtetee). Wichtig ist, dass jede Nahrung komplett verdaut ist, bevor der Körper neue zu sich nimmt. Zwischen Abendessen und Frühstück sollten sogar zwölf Stunden liegen.

Heißes Wasser über den Tag verteilt trinken. Gleich morgens fünf bis zehn Minuten sprudelnd kochen lassen, in eine Thermoskanne füllen und nach und nach langsam trinken. Das spült Schlackenstoffe aus und spendet Energie.

Eiskalte Getränke sollten vermieden werden. Sie lassen das Verdauungsfeuer erlöschen.

Eine frisch zubereitete Gemüsesuppe am Abend wirkt kleine Wunder. Was nach spartanischem Mahl klingt, hat einen beeindruckenden Effekt: Wenn der Magen-Darm-Trakt vor dem Einschlafen nicht mit schwerer Kost belastet wird, schlüpft man mit wohligem Bauchgefühl ins Bett.