Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Baumwipfelpfad_Bad_Harzburg 07-06-19.jpegÜber den Wipfeln

Die Nachfrage nach Outdoor-Erlebnissen ist riesengroß. So ist es nicht verwunderlich, dass der Baumwipfelfad in Bad Harzburg eine Erfolgsgeschichte ist. Auf viel Holz, Stahl und Beton ist es den Gästen möglich, die Baumwipfel aus nächster Nähe zu betrachten. Viele tausend Menschen haben dieses Erlebnis schon genossen. Nun haben die Bad Harzburger den Baumwipfelpfad um eine weitere Attraktion bereichert.

Typisch Harz

Typisch Harz ist die Genussmarke der Harzer. Jetzt wird den Genuss noch weiter in die Höhe gebracht und mit einer Aussicht versehen. Ganz nach dem Motto „Genuss mit Aussicht“ veranstalten die Betreiber des Baumwipfelpfads Bad Harzburg und der Harzer Tourismusverband ein kulinarisches Sommerevent in den Baumkronen. Im Mittelpunkt des kulinarischen Abends stehen allerlei Köstlichkeiten der Region, die mit der Regionalmarke „Typisch Harz“ ausgezeichnet sind. Die Veranstaltung findet erstmalig am Samstag, 6. Juli, von 18.00 bis 23.00 Uhr statt. Die auf 300 Stück limitierten Tickets sind ab sofort erhältlich.

Nach dem Erfolg des „Typisch Harz“-Express im Selketal und der mittlerweile regelmäßigen Präsenz auf dem Osteroder Weihnachtsmarkt, präsentiert sich die Regionalmarke nun im Rahmen eines exklusiven Sommerevents vor der beeindruckenden Kulisse der Harzburger Wälder.

Lauer Sommerabend

Zum Auftakt des Sommerabends – bevor die Gäste den Baumwipfelpfad „erklimmen“ – wird ein fruchtiger Sommercocktail nach einem Rezept und mit Zutaten aus der Harzer Likör Manufaktur, Gernrode serviert. Insgesamt 18 „Typisch Harz“-Produzenten stellen sich und ihre Produkte in luftiger Höhe vor. Besucher dürfen nicht nur schauen, sondern auch nach Herzenslust probieren. So bietet Torsten Höher aus Quedlinburg seine „Harzer Fichteln“ (Rostbratwürstchen mit Fichtennadeln) an, die Bodetal-Forellenzucht aus Altenbrak serviert Fisch und das Landhaus Schulze aus Herzberg lässt Interessierte den Wilden Stinker verköstigen. Vom Harzer Roten Höhenvieh sind die Hirtenpeitschen, die vom Brockenbauern Thielecke aus Tanne angeboten werden. Einen Hart- sowie einen Weichkäse können die Gäste beim Westerhäuser Käsehof aus Westerhausen bei Thale probieren. Den süßen Abschluss findet der kulinarische Spaziergang mit einer Baumkuchenkreation am Stand der 2-Meister-Conditorei aus Bad Lauterberg. Ergänzt wird das durch Getränke u.a. der Bad Harzburger Mineralbrunnen GmbH, der Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH sowie Bier aus der Altenauer Brauerei. Ebenfalls angeboten werden Liköre vom Klostergut Wöltingerode und Schierker Feuerstein.

 

Viele weitere Produzenten bieten ihre Produkte zum Probieren. Wer den „Typisch Harz“-Genuss für Zuhause haben möchte, kann fast alle Köstlichkeiten käuflich erwerben. Untermalt wird das Programm mit stimmungsvollen Illuminationen und unterhaltsamen Musikeinlagen.

Das Siegel „Typisch Harz“ erhalten Produkte von besonderer Qualität und Regionalität, die nach traditionellen Rezepten bzw. Verfahren im Harz hergestellt werden. Es wird nach eingehender Prüfung von einer Expertenkommission des Harzer Tourismusverbandes verliehen. b938dc40e15b49d0aa9b1ed1596101ff

Weitere Infos unter www.baumwipfelpfad-harz.de