Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Benetti Giga yacht FB275 (5) 27-07-19.jpgFlaggschiff

Luxus ist eine Frage der persönlichen Definition. Der größte Luxus ist für manchen Vater die Zeit mit seinen Kindern. Denn viele Väter – aber auch Mütter – sind in ihrem Job so eingebunden, dass die Familie und insbesondere die Kinder nach ihren eigenen Empfinden zu kurz kommen. Luxus kann aber auch der Besitz einer Mega-Yacht sein. Die italienische Luxus-Yacht-Schmiede kündigt nun an, dass die erste ihrer Giga-Yachten zu Wasser gelassen wurde. Das 108-Meter-Flaggschiff-Giga-Yacht FB275, die längste Yacht, die jemals von Benetti gebaut wurde. Mit Außendesign und Dekor von RWD und Innenausstattung von Benettis hauseigenem Designteam. Mit Annehmlichkeiten an Bord wie einem großen Swimmingpool, einem Kino an Bord, einer Feuerstelle und einer Schatzkammer mit Wasserspielzeug wird sie ihrem Giga-Yachtstatus gerecht.

Am 26. Juli lief das Schiff in Livorno, Italien, vom Stapel. Stolz ist Paolo Vitelli, Gründer und Präsident der Azimut | Benetti Group insbesondere darauf, dass die Yacht 40 Tage vor Fälligkeit abgeliefert werden kann. Sowohl der Besitzer, sein Kapitän und sein Team haben sich sehr darüber gefreut und erwarten schon bald die Übergabe eines solchen Meisterwerk gemacht.

Meilenstein

Der Stapellauf der FB275 markiert einen bedeutenden Meilenstein für die führende italienische Werft. Mit einem Stahlrumpf, einem Aluminiumaufbau und einer Marinearchitektur von Pierluigi Ausonio ist die 108 Meter lange FB275 die längste Giga-Yacht, die jemals von Benetti ausgeliefert wurde. Sie hat eine Breite von 14,5 Metern, einen Tiefgang von 4,4 Metern und eine Bruttoraumzahl von 3.367 Tonnen. Nach 4 Probefahrten ist sie nun mit der Lloyd-Zertifizierung akkreditiert.

Technik

Mit einem Tankinhalt von 345.000 Litern und leistungsstarken MTU-Doppelmotoren mit 2880 kW hat sie eine Höchstgeschwindigkeit von 18,5 Knoten und eine Reichweite von 6.500 Newtonmetern bei 14 Knoten. Benettis neues Flaggschiff, die Giga-Yacht, verfügt außerdem über einen elektrischen Schottel-Heck-SPJ-Pumpstrahl, mit dem die Yacht Strecken zurücklegen kann, die ausschließlich mit elektrischem Antrieb angetrieben werden.

Die FB275 ist eine Giga-Yacht, die vom großen beheizten Pool auf dem Hauptdeck bis hin zu ihrem Schatz an Yachtspielzeugen und Tendern, die an Bord untergebracht sind, das Beste aus dem Yachtbau zu bieten hat. Neben ihren 2 Tendern über 14 Meter, einem 10-Meter-Tender und insgesamt 8 Jetskis verfügt sie über mehr als 1.000 Quadratmeter, die ausschließlich für Wohnräume bestimmt sind. Das Beobachtungsdeck ist ein Highlight an Bord und bietet atemberaubende Abende unter dem Sternenhimmel. Auf dem Bridge Deck sorgt eine 1,5 m große Feuerstelle für gemütliche Nächte auf See. Das Eigners Deck verfügt über einen eigenen Ess- und Ruhebereich im Freien, während auf dem Hauptdeck ein großer Esstisch den perfekten Rahmen für einen Abend im Freien bietet.

Die FB275 bietet Platz für bis zu 22 Gäste mit absolutem Komfort und Luxus, betreut von einer 29-köpfigen Yachtcrew.

Baureihe

Die Giga-Serie von Benetti begann offiziell mit dem Bau von drei über 100 Meter langen Giga-Yachten in den italienischen Werken von Benetti. Um der enormen Herausforderung zu begegnen, drei Luxus-Giga-Yachten dieser Größe gleichzeitig zu bauen, investierte Benetti stark in ihre Unternehmensprozesse sowie in ihre Livorno-Ausstattung. Für den Komfort und die Bequemlichkeit der Kunden und ihrer Mitarbeiter wurde ein Hubschrauberlandeplatz nach ENAC (Italian Civil Aviation Authority) installiert. Mit zwei neuen Schuppen von 58,5 x 137 Metern konnte Benetti seine Produktivität massiv steigern. Beide Hallen sind mit zwei Portalkränen mit einer maximalen Tragfähigkeit von 40 Tonnen ausgestattet.

Die Entwicklung des Konstruktionsprogramms für drei Giga-Yachten durch Benetti erforderte auch die Schaffung eines außergewöhnlichen Expertenteams, das auf den Bau großer Yachten spezialisiert ist. Benetti ist eine der wenigen Werften der Welt, die Yachten mit einer Länge von mehr als 100 Metern bauen kann. Dies ist Teil eines langfristigen Plans für Benetti und der Beginn der Giga-Yachtbaus in Italien. Zum ersten Mal wird eine italienische private Werft ein ernstzunehmender Konkurrent auf dem internationalen Markt für Luxusyachten über 100 Meter sein.

Da die FB275 nun an ihre Besitzer ausgeliefert wird, folgt in Kürze die Übergabe der 107-Meter-FB277, gefolgt von der Auslieferung der FB272 in der zweiten Jahreshälfte. Hier geht´s zum Trailer