Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

BMW_Jazz_07-02-17.jpgBass erstaunt 

Bei den nächsten beiden Terminen des BMW Welt Jazz Award sind erneut renommierte Bassmusiker zu Gast: der gebürtige Berliner Henning Sieverts und der Ibero-Franzose Renaud Garcia-Fons. Virtuos werden sie das Thema „Bass erstaunt“ am 12. und 19. Februar im BMW Welt Doppelkegel interpretieren. Bis Mitte März folgen zwei weitere kostenfreie Matineen mit Linda Oh und Eva Kruse. Die Jury des BMW Welt Jazz Award wird nach der letzten Matinee entscheiden, wer sich im Finale Anfang Mai gegenüber stehen wird, während das Publikum die Wahl für seinen ganz eigenen Favoriten hat.

Henning Sieverts´ Symmethree steht für das brandneue, zweite Projekt, das Sieverts‘ Vorliebe für Schach, Sudoku, Scrabble und Rätsel aller Art musikalisch aufgreift. Henning Sieverts ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule und arbeitet – neben seiner Tätigkeit als gefragter Sideman – als Radiomoderator. Im Trio mit dem Ausnahme-Posaunisten Nils Wogram, der den BMW Welt Jazz Award 2011 mit seinem Ensemble Root 70 gewann, und dem Gitarristen Ronny Graupe tritt Henning Sieverts am 12. Februar im Doppelkegel der BMW Welt auf.

Am 19. Februar heißt es: Renaud Garcia-Fons: Revoir Paris. Seit vielen Jahren setzt Garcia-Fons einen einzigartigen hohen Basston für sein Programm eines mediterranen, von den Volksmusiken Italiens, Südfrankreichs und Spaniens, aber auch aus dem arabischen und südosteuropäischen Raum gefärbten Jazz ein. Im neuen Trio mit dem Akkordeonisten David Ventucci und dem Vibraphonisten und Perkussionisten Stephan Caracci kehrt er nun zum Urbanen seiner Geburtsstadt Paris zurück: von Musette zu Hot Jazz, von Chansons in der Tradition von Charles Trenet bis zur folklore imaginaire, vom „Montmartre en courant“ bis zur „Rue du Dragon“.

Ablauf des BMW Welt Jazz Award 2017

Weitere Termine:

12.Februar 2017 Henning Sieverts´ Symmethree

19.Februar 2017 Renaud Garcia-Fons: Revoir Paris

05.März 2017 Linda Oh: Sun Pictures

12.März 2017 Eva Kruse: On the Mo

Der Eintritt ist frei, die Kapazität ist begrenzt. Es besteht daher keine Sitzplatzgarantie. Der Einlass erfolgt ab 10:30 Uhr.

Finale im Auditorium der BMW Welt um 19:00 Uhr:

06.Mai 2017 Abschlusskonzert mit den zwei von der Jury nominierten Finalisten

 

Tickets für das Finale sind in der BMW Welt und bei München Ticket erhältlich.

Bass erstaunt

 

Bei den nächsten beiden Terminen des BMW Welt Jazz Award sind erneut renommierte Bassmusiker zu Gast: der gebürtige Berliner Henning Sieverts und der Ibero-Franzose Renaud Garcia-Fons. Virtuos werden sie das Thema „Bass erstaunt“ am 12. und 19. Februar im BMW Welt Doppelkegel interpretieren. Bis Mitte März folgen zwei weitere kostenfreie Matineen mit Linda Oh und Eva Kruse. Die Jury des BMW Welt Jazz Award wird nach der letzten Matinee entscheiden, wer sich im Finale Anfang Mai gegenüber stehen wird, während das Publikum die Wahl für seinen ganz eigenen Favoriten hat.

Henning Sieverts´ Symmethree steht für das brandneue, zweite Projekt, das Sieverts‘ Vorliebe für Schach, Sudoku, Scrabble und Rätsel aller Art musikalisch aufgreift. Henning Sieverts ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule und arbeitet – neben seiner Tätigkeit als gefragter Sideman – als Radiomoderator. Im Trio mit dem Ausnahme-Posaunisten Nils Wogram, der den BMW Welt Jazz Award 2011 mit seinem Ensemble Root 70 gewann, und dem Gitarristen Ronny Graupe tritt Henning Sieverts am 12. Februar im Doppelkegel der BMW Welt auf.

Am 19. Februar heißt es: Renaud Garcia-Fons: Revoir Paris. Seit vielen Jahren setzt Garcia-Fons einen einzigartigen hohen Basston für sein Programm eines mediterranen, von den Volksmusiken Italiens, Südfrankreichs und Spaniens, aber auch aus dem arabischen und südosteuropäischen Raum gefärbten Jazz ein. Im neuen Trio mit dem Akkordeonisten David Ventucci und dem Vibraphonisten und Perkussionisten Stephan Caracci kehrt er nun zum Urbanen seiner Geburtsstadt Paris zurück: von Musette zu Hot Jazz, von Chansons in der Tradition von Charles Trenet bis zur folklore imaginaire, vom „Montmartre en courant“ bis zur „Rue du Dragon“.

Ablauf des BMW Welt Jazz Award 2017

Weitere Termine:

12.Februar 2017 Henning Sieverts´ Symmethree

19.Februar 2017 Renaud Garcia-Fons: Revoir Paris

05.März 2017 Linda Oh: Sun Pictures

12.März 2017 Eva Kruse: On the Mo

Der Eintritt ist frei, die Kapazität ist begrenzt. Es besteht daher keine Sitzplatzgarantie. Der Einlass erfolgt ab 10:30 Uhr.

Finale im Auditorium der BMW Welt um 19:00 Uhr:

06.Mai 2017 Abschlusskonzert mit den zwei von der Jury nominierten Finalisten

Tickets für das Finale sind in der BMW Welt und bei München Ticket erhältlich.