Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

boot17_MK18517.jpgDie perfekte Welle

Düsseldorf wird zum Zentrum der Stand-Up-Paddler. Und das ist nicht dem Rhein geschuldet. Aber einige Meter Richtung Osten gibt’s die perfekte Welle in der Messehalle. Denn vom 20. bis 28. Januar 2018 heißt es wieder Action pur auf der boot Düsseldorf. Ein verlängerter Flatwater Pool, die stehende Welle „The Wave“ und die Skimboardbahn laden Besucher zum Ausprobieren ein. Alle namhaften Hersteller präsentieren sich zwischen dem 1.400 Quadratmeter großen Pool und der citywave Wellenanlage. Neue Mitstreiter wie Fanatic, Indiana SUP und Naish sowie alte Bekannte wie Starboard, Mistral, Gun, GTSports, Aquaglide, Siren und Co. zeigen in der 13.000 Quadratmeter großen und hellen Halle 8a alles, was das Paddlerherz begehrt. Täglich zwischen 10 und 18 Uhr könnt ihr ausgewähltes Flatwater-Material auch direkt ausprobieren. Dafür bietet das 65 Meter lange Wasserbecken genügend Platz. Einfach Badehose und Handtuch einpacken, Neos gibt es vor Ort.

boot Düsseldorf SUP Wave Masters am 20. und 21. Januar 2018

Am ersten Messewochenende zeigen die Stand-Up-Paddle-Profis bei den diesjährigen SUP Wave Masters, was sie auf der stehenden Welle drauf haben. Der Wettkampf startet am Samstag mit der Vorrunde. Am Sonntagnachmittag entscheidet sich, wie die 5.000,- Euro Preisgeld verteilt werden und wer den Titel SUP Wave Master 2018 erhält. Die Vorjahressieger Airton Cozzolino (Kapverden, Fanatic) und Fiona Wilde (USA, Starboard) haben ihr Kommen bereits angekündigt. Der Wettbewerb findet als Invitational statt, die Einladungen werden bis Mitte Dezember 2017 vom Veranstalter verschickt.

boot Düsseldorf Short Track Masters am 20. Januar 2018

Auch die Short Track Masters gehen in Halle 8a in die nächste Runde. Durch die Verlängerung des Beckens auf 65 Meter wird der Sprint noch härter und die SUP-Profis an ihre physischen Grenzen bringen.

Selber nass machen!

Ihr wollt noch mehr Action als auf dem Becken zu paddeln oder zu wakeboarden? Dann zeigt eure Surfkünste auf der Welle! The Wave wird zur boot 2018 auf zwei Stufen einstellbar sein: Für Anfänger eher sanft und für Fortgeschrittene etwa 1,50 Meter hoch und schnell.

Im vergangenen Jahr haben sich rund 1.500 Besucher unter fachkundiger Anleitung auf die von citywave konstruierte Welle gewagt. Ab Dezember 2017 läuft die Anmeldung für die Buchung der Slots. Weitere Informationen findet ihr unter www.thewave.boot.de. Für den Flatwater-Pool braucht ihr keine Voranmeldung.

Chillige Beats und leckere Getränke

Täglich ab 17 Uhr wird die Musik in der Halle etwas lauter und die zahlreichen Lounge-Ecken beliebter. Das Gebot der Stunde: Einfach mit einem Cocktail in der Hand in einen Strandkorb fläzen und entspannen.

Schnäppchenjäger aufgepasst

In der Halle 8a bieten viele Shops Equipment aus der vergangenen Saison zu attraktiven Preisen an. Ein Einkaufsbummel lohnt sich auch durch Halle 12, dort findet ihr in der Beach Life Zone die passenden Klamotten für den nächsten Surftrip.

 

SUP Wave Masters - THE WAVE ist eine neun Meter breite stehende Welle, die im neuen Surfers Village in der Halle 2 rauscht und zum Wellenreiten einlädt. Auf ihr haben sowohl Profis als auch Kinder und Einsteiger ihren Spaß. Anmeldungen zu den rasanten Surfslots sind auf der boot täglich von 10:00 bis 11:00 Uhr möglich. Mit einer Eintrittskarte zur boot ist das Surfen kostenlos. Neoprenanzüge und Helme werden von der boot gestellt. Im Surfers Village gibt es zusätzlich chillige Beachbars, coole Surfmode und die neuesten Boards. Auch technisch ist THE WAVE eine Glanzleistung: Sie verfügt über das einzigartige Deep Water-Surfsystem, somit kann auf ihr auch mit normalen Surfbrettern mit Finnen gesurft werden. Das erzeugt ein realistisches Surffeeling wie auf Meereswellen. Für Einsteiger und Profis bieten sich in dem Becken unterschiedlich hohe Wellen von 1 bis 1,50 Metern an. Mit zehn Pumpen wird das 25 Grad warme und 1,40 m tiefe Wasser zu Wellen hochgepumpt, die den unbegrenzten Surfspaß bieten.