Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

DSC_5840.JPGCaravaning ist Trend

Schon auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf wurden fantastische Marktzahlen bekannt gegeben. Die Produktionskapazitäten können mit der Nachfrage nicht mithalten. So verlängern sich die Lieferzeiten von Wohnmobil und Wohnwagen, so dass schon potentielle Käufer ihre Kaufentscheidung verschieben. Andererseits zeigt die Nachfrage der Aussteller: der Caravaning-Teil der CMT 2017 ist ausgebucht und wird immer internationaler.

Camping und Caravaning boomen in Deutschland: Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet für den Oktober 2.357 neu angemeldete Reisemobile und Caravans in Deutschland. Insgesamt wurden laut Caravaning Industrie Verband seit Jahresbeginn damit über 51.000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen, im Vergleich zum Jahr 2015 eine Steigerung um 24,4 Prozent bei den Reisemobilen und um 4,4 Prozent bei den Caravans.

Die Voraussetzungen für den Caravaning-Teil der CMT 2017 sind damit optimal: Vom 14. bis 22. Januar präsentieren die Aussteller auf der größten Neuheitenschau zum Jahresbeginn 850 Reisemobile, Caravans und Freizeitfahrzeuge. Spannend für die Besucher: „Der Zubehör-Bereich wächst und wird zunehmend internationaler. Wir können unseren Besuchern hier noch mehr Vielfalt und spannende Innovationen als in der Vergangenheit präsentieren“, sagt Projektleiter Alexander Ege.

Doch nicht nur beim Zubehör tut sich viel, auch die Fahrzeughersteller bringen zahlreiche Neuheiten mit nach Stuttgart. Um das große Angebot adäquat präsentieren zu können, wird auch der Eingang Ost als attraktive Ausstellungsfläche genutzt. „Wir sind bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht. Für die CMT 2017 konnten wir bereits im Sommer keine Anmeldungen mehr annehmen“, so Ege.

Premierenfeuerwerk

Die CMT-Besucher können sich nicht nur auf ein wahres Premierenfeuerwerk der Hersteller freuen – zahlreiche Hersteller feiern 2017 aber auch ihre eigene (Aussteller-) Premiere auf der CMT: So präsentiert sich mit Womondo eine ganz neue Marke (Halle 1, Stand G76). Außerdem sind die Marken Dreamer (Foyer Eingang Ost, Stand FOY 22), SloMotion (Galerie Halle 1, Stand G73), Kabe (Galerie Halle 1, Stand G62) und ProTec (Produkt: Doppel-Slide-Out, Foyer Eingang Ost Stand FOY 19) erstmals auf der CMT vertreten.

Angebote für Fachbesucher

Nicht nur Privatbesucher kommen auf der CMT voll auf ihre Kosten – die enge Verknüpfung aus touristischen Destinationen und aktuellsten Fahrzeugen machen den Reiz der weltweit größten Urlaubsmesse für Tourismus und Freizeit aus. Ergänzt wird das Angebot am ersten CMT-Wochenende (14./15. Januar 2017) um die Tochtermesse Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern, am zweiten Wochenende (19. – 22. Januar 2017) durch die Töchter Golf- und WellnessReisen sowie Kreuzfahrt- & SchiffsReisen.

Auch Fachbesucher finden auf der CMT zunehmend interessante Angebote. So findet die enge Verknüpfung zwischen Tourismus und Caravaning nicht nur in den Hallen, sondern auch im Seminarangebot ihren Widerhall. Am Montag, 16. Januar 2017, findet mit dem Stellplatzgipfel eine Veranstaltung ihre Fortsetzung, die bereits 2016 aufhorchen ließ: Touristiker und Destinationsmanager treffen hier auf Caravaner, um sich aus erster Hand darüber zu informieren, welche positiven Effekte Reisemobilstellplätze für Destinationen haben können. Gelungene Beispiele aus der Praxis werden zum Beispiel von der Region Stuttgart präsentiert.

Darüber hinaus bietet der Deutsche Caravaning Handels-Verband (DCHV) am Messemittwoch (18. Januar 2017) einen Schulungstag rund um das Thema „Klebenorm“ an.

Anreise und Infrastruktur

Durch die Lage direkt zwischen Flughafen und Autobahn verfügt das Stuttgarter Messegelände über eine unvergleichbare Verkehrsstruktur. Direkte Anbindungen an die Autobahn A8, den Flughafen Stuttgart sowie die S-Bahn sorgen für angenehm kurze Wege im Minutenbereich. Auch an Reisemobilisten wurde gedacht: Das Messegelände verfügt über rund 50 Stellplätze mit Stromanschluss, Müllentsorgung und einer Entsorgungsstation für Chemietoiletten. Während der Messe kostet ein Stellplatz 25 Euro pro Nacht. Bei Bedarf wird die Stellplatz-Kapazität deutlich erweitert.

Vor allem die Infrastruktur wird zur CMT 2017 deutlich ertüchtigt: Fast alle Stellplätze verfügen nun über einen Stromanschluss und die meisten Flächen sind asphaltiert. Als weitere Verpflegungsmöglichkeit für Stellplatzübernachter wird das Bistro in Halle 5 auch nach Messeschluss geöffnet sein.

Unser Bild zeigt den Wohnmobilstellplatz am Messegelände in Stuttgart