Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

CMT_18_FRR_P_043.jpgAktivurlauber

Dass Radfahren wieder zu einem angesagten Thema geworden ist, hat sicherlich vielerlei Gründe. Sei es aus Umweltgedanken als auch dem eigenen Bewegungsmangel vorzubeugen, wird wieder kräftig in die Pedale getreten. Auch für jene, die gern Radfahren aber dabei schnell ermüden, bietet die Branche passende Fahrgeräte. E-Bikes werden dabei immer stärker – auch im sportlichen Bereich – nachgefragt. Nach Mitteilung des Zweirad-Industrie-Verbands lag die Produktion von Fahrrädern und E-Bikes im ersten Halbjahr 2018 über dem Vorjahr bei geschätzten 1,33 Mio. produzierter Einheiten und damit erneut auf hohem Niveau. Auch sei der Absatz von Fahrrädern und E-Bikes um 6 Prozent gestiegen. Dies entspricht einer Menge von 2,8 Mio. Rädern, die zwischen Januar und Juni verkauft wurde. Mit großer Wahrscheinlichkeit werde der Umsatz mit Fahrrädern, E-Bikes, Komponenten und Zubehör das Niveau des Vergleichszeitraums im Vorjahr übertreffen.

Die Travelbike-Radreiseanalyse 2018 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) weist in dieselbe Richtung. Demzufolge fahren 76 Prozent der Deutschen Rad, 51 Prozent davon nutzen das Fahrrad für Ausflüge und Reisen. Mit rund 167 Millionen Tagesausflügen in der Freizeit hat laut Analyse besonders dieser Bereich zugenommen. Auch in den Ferien schwingen sich die Deutschen gerne aufs Rad, bei 99 Millionen Ausflügen im Urlaub nutzten sie das Fahrrad. Insgesamt würden die Radreisen kürzer und spontaner, neben dem Naturerlebnis gehe es vielen Reisenden darum, neue Regionen kennenzulernen.

Fahrradparcours und GPS-Forum

Mit dem Rad unterwegs, zu Fuß durch die Natur oder mit dem Gleitschirm durch die Lüfte schweben – wer seine Freizeit gerne aktiv verbringt, ist auf der Fahrrad- und Wander-Reisen am ersten CMT-Wochenende genau richtig. Aktivurlauber, die wissen wollen, was im neuen Rad- und Wanderjahr angesagt ist, dürfen sich auf ein breites Angebot freuen: Mehr als 350 Aussteller aus 15 Ländern werden sich bei der Fahrrad- und Wander-Reisen präsentieren. Zudem stellen sie unbekannte Destinationen vor und aufregende Outdoor-Trips. Auf dem Fahrrad-Testparcours lässt sich nach Herzenslust radeln und im GPS-Forum alles über Handling, Tourenplanung und Routingfunktionen eines GPS-Navigationssystems erfahren. Unter den Ausstellern sind einige Newcomer, beispielsweise das Unternehmen Pinion. Es fertigt spezielle Getriebeschaltungen für Fahrräder an, so dass diese gegenüber Schmutz, Staub und Sand geschützt sind. Ein cooles Bike hat eStallion im Gepäck: ein Fat-Bike mit Elektromotor, das eine große Reichweite hat und individuell zusammengestellt werden kann. Eine besondere Übernachtungsvariante für naturbegeisterte E-Biker zeigt GentleTente: den kombinierten Transport- und Wohnwagenanhänger B-Turtle. Er ist in wenigen Minuten in ein gemütliches Schlafzelt umgewandelt.

Neuer Aussteller bei den Rad- und Wanderregionen ist Mallorca. Zirka 700 Kilometer Wege und kleinere Straßen führen durch die Landschaften der Insel und bieten ebenso anspruchsvolle wie ausgefallene Routen für Radler. Ebenfalls neu mit dabei ist Bourgogne-Franche-Comté Tourisme. Die Region ist gespickt mit kulturellen Highlights und herrlichen Radwegen entlang von Kanälen und Flüssen, durch Bergmassive oder entlang idyllischer Landstraßen. Auch Wanderfreunde kommen dort auf ihre Kosten. Fast überall führen die Wege entlang eindrucksvoller Felsen- und Mittelgebirgslandschaften.

Wanderwege entdecken

Wer lieber in Deutschland die Wanderschuhe schnürt, kann das beispielsweise in der Region Schmallenberg und Winterberg im Sauerland tun. Weite Ebenen und Fachwerkdörfer markieren diesen Landstrich, es gibt Themenwege, Winterwanderwege, Höhenwege, Wanderdörfer und Qualitätswanderwege. Im Juli 2019 findet dort der Deutsche Wandertag statt. Auch Italien und Montenegro präsentieren sich auf der Messe als Rad- und Wanderziele.