Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Dornbracht_LifeSpa_Aquapressur_31-07-18.jpgPrivates Spa Zentrum

Okay, das ist jetzt wirklich übertrieben. Denn wie sollte es möglich sein ein eigenes Spa auf 8 m² – denn so „groß“ sind die deutschen Badezimmer – zu komprimieren. Doch der Wunsch nach einer Wellness-Oase ist vorhanden. Im Durchschnitt verbringt der deutsche Bundesbürger 33 Minuten täglich im Bad. Erwartungsgemäß verweilt die durchschnittliche Bundesbürgerin 10 Minuten länger an diesem Ort.

Dabei ist es wohl recht einfach, den Wunsch nach einer Oase zu erfüllen. Eine nie dagewesene Vielfalt an Wasserinszenierungen ist dabei, das Badezimmer zu erobern und in ein privates Erlebnisbad zu verwandeln. Für Zukunftsforscher sind die zahlreichen neuen Möglichkeiten des Genießens von Wasser auch ein Ausdruck des allgegenwärtigen Strebens nach einer achtsamen Lebensführung.

Auf der Suche nach einem Gesundbrunnen für Herz und Seele sollte das eigene Badezimmer unbedingt in Betracht gezogen werden. Für seine Verwandlung in eine atmosphärische Spa-Zone stehen mittlerweile zahlreiche innovative Duschsysteme und Wasserauslässe zur Wahl. Viele davon bieten sich auch für therapeutische Zwecke an. Ergänzt werden sie durch komfortable Brause- und Thermostat-Technologien verschiedenster Formen und Ausprägungen. Das Beste an dem bemerkenswerten Portfolio: Neben dem körperlichen hilft es ebenso dem mentalen Wohlbefinden auf die Sprünge.

Aquamoon“ für die Seele

So verspricht eine Konzeptstudie mit dem poetischen Namen „Aquamoon“ völlig neuartige Begegnungen mit dem Element Wasser. Die in der Tat kreisrunde Deckendusche lässt die angenehme Wahl zwischen kraftvoller Kaskade, schützendem Wasserkokon oder schwerelosem Regen. Darauf abgestimmte Lichtstimmungen vervollständigen das multisensorische Erlebnis. Ein wahrhaft beeindruckender Ausblick in die Zukunft, der zeigen will, wie über das bewusste Innehalten unter der Dusche wertvolle Lebensenergie zurückkehren kann.

Gesundheit zelebrieren im „LifeSpa“

Für gesundheitsorientierte Badgestaltung steht das „LifeSpa“ mit unterschiedlichen Wasseranwendungen vor allem im Sinne einer präventiven Lebensweise. Der Parcours umfasst eine Station für Kneipp-Güsse, einen Beauty-Waschplatz mit Gießrohr sowie eine Drinking-Zone mit Trinkwasserspender. Mehr als abgerundet wird das Angebot durch einen Fitnessbereich mit Trainingsgerät, eine Fußbad- und Entspannungs-Zone und nicht zuletzt die Luxus-Erlebnisdusche.

Aquapressur“ aktiviert Abwehrsystem

Speziell ihre in Anlehnung an die Traditionelle Chinesische Medizin entwickelten Düsen sollen Stress abbauend wirken, Verspannungen lösen und das Abwehrsystem aktivieren. Für die „Aquapressur“ massiert ein aufgefächerter Strahl zielgerichtet wahlweise Nacken („WaterCurve“) sowie Brust- und Lendenwirbel („WaterFan“). Und damit die Anwendung auch dort ankommt, wo sie wirken kann, lassen sich die Wasserauslässe individuell der Körpergröße anpassen

ShowerHeaven“ hat und verleiht Flügel

Ein rechteckiger, planer Korpus aus Metall unter der Decke – und dann geht das Licht an und vier Flügel fahren heraus! Der „ShowerHeaven“ weiß Wasser zu inszenieren. Wenn man die Technik, die in dem aktuellen Flaggschiff für die Dusche steckt, ausreichend von außen bestaunt hat, muss man sich unbedingt in gleicher Zeit den inneren Werten widmen und Strahlarten ausprobieren: „Mono“ konzentriert sich auf die Mitte, „Rain“ fällt großflächig, „Body“ bietet „PowderRain“. Dafür formen feinste, in den Flügeln eingelassene Silikondüsen das Wasser zu sanft-weichen Tropfen. Das Ergebnis soll sich wie Seide auf der Haut anfühlen. Tut es. Wir fliegen darauf.

Pure „Showers“ für puristische Badarchitektur

Unter dem Namen „Showers“ begeistert eine majestätische „Kopfbrause 350“, deren hochwertige Metallplatte mit akkurat gefrästen und gedrehten Kanten. Wer lieber ein Rechteck wünscht, dürfte mit dem Typ Kopfbrause „250/580“ bzw. „460/300“ und dessen Fülle von Strahlarten gut bedient sein. Passend dazu wird mit dem „Thermostatmodul Select“ eine elegante Wassersteuerung mit durchgängiger Oberfläche und großen Tasten für ein präzises, rein mechanisches Umschalten der Strahlarten bzw. Anwendungen angeboten. Pures Duschdesign für puristische Badarchitektur eben.

Wer noch mehr Anregungen möchte, sollte den Installateur seines Vertrauen aufsuchen.