Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Fibo2017_02-04-17.jpgMehr Aussteller - mehr Trends 

Auch wenn die FIBO eher eine Fachmesse der Fitnessindustrie ist, wo Studiobetreiber und Entscheider sich über neue Angebote für ihre Clubs und Zielgruppen informieren, so sind auch Fitness-Interessierte gern gesehene Gäste. Alle können sich mit Herstellern aus 40 Nationen austauschen und sich aus vielseitigen Programm wichtiges Know-how sichern. Das Thema Kundenbindung steht dabei ganz obenan; wohl eher ein Thema für die Fachbesucher.

Fitness wird individueller

Schon einen Tag vor Messestart wird das 4th European Health & Fitness Forum erfolgreiche Strategien gegen die hohe Kündigungsrate in Studios vorstellen. Es geht um emotionales Marketing und die Gestaltung von Fitness als persönliches und motivierendes Erlebnis.Wie die Messeleitung mitteilt, sind im Trend individuelle und spezialisierte Fitnessangebote. Für Studiobetreiber eröffnet sich hier auch die Möglichkeit, die Themen Home-, Outdoor- und Medical Training zu besetzen und sich als Kompetenzzentrum für alle Fitnessbereiche zu etablieren. Die FIBO EXPERT bietet dafür zahlreiche Inspirationen.

Toptrends: Boutique-Fitness und Smart Training

Was Fitnessgeräte heute leisten können, zeigen die Hallen 6 und 7. Führende Anbieter wie Life Fitness, Technogym, Matrix – Johnson Health Tech, Precor, Star Trac, Sports Art, gym80, Hoist, eGym, Milon und Keiser stellen hier ihre Neuentwicklungen vor. Ein Trend dabei sind zukunftsweisende Boutique-Konzepte für Fitnessstudios. Die Kleingruppen-Trainingsformate sorgen für effektive Ergebnisse, motivieren durch das Gruppengefühl und schaffen durch spezielle Designs, Musik und Lichtkonzepte ein exklusives Fitnesserlebnis. Ein weiteres Topthema sind digitale Neuheiten für Studios. Die FIBO zeigt viele smarte Anwendungen, mit denen Studios die Kundenbindung steigern und das Fitnesstraining mit gesunden Benefits verknüpfen können – von der Mitglieder-App bis zur total vernetzten Trainingsfläche. Auch für die Konnektivität, also die anbieterübergreifende Vernetzung von neuen und vorhandenen Geräten, stellen mehrere Aussteller Angebote vor.

FIBO MED: Neuheiten für den Wachstumsmarkt Medical Fitness

8,6 Millionen Deutsche haben Medical Fitness schon für sich entdeckt. Und durch das neue Präventionsgesetz werden Fitness und Gesundheit noch näher zusammenrücken. Studiobetreibern auf der Suche nach überzeugenden Konzepten und Angeboten für diese neue Zielgruppe bietet die FIBO MED Orientierung. In den Hallen 7 und 8 stellen Key Player für medizinisches Gesundheitstraining Produktneuheiten vor und beraten bei der Studioausstattung. Dazu gehören SVG Medizinsysteme, SCHNELL Trainingsgeräte, Dr. Wolff Sports & Prevention, Stolzenberg – Physio Medical Fitness und der Komplettanbieter für Fitness und Therapie, Ergo-fit.

EMS und Healthy Nutrition: Themen mit Potenzial

World of EMS, Sports Nutrition and Training Equipment” ist der Titel der Halle 5.2. Hier finden sich nicht nur die neuesten Entwicklungen für das Elektrostimulationstraining, das inzwischen 140.000 Menschen in Deutschland nutzen (Quelle: fitogram). Mehr als 40 Aussteller präsentieren hier auch Neuheiten zum Trendthema gesunde und effektive Sporternährung. Fast jeder Dritte sportlich Aktive in Deutschland hält laut einer aktuellen Umfrage von statista Fitnessernährungsprodukte für die optimale Ergänzung des klassischen Trainings. Überzeugende Nutrition-Angebote können Studios also neue Absatzchancen erschließen. Der neue FIBO NUTRITION RETAILER Workshop am 6. und 7. April von 10 bis 13 Uhr im Trendforum der Halle 5.2 erklärt wie. Die Vorträge sind kostenlos und richten sich an Trainer, Studiobetreiber, Thekenpersonal, Sportfachhändler und Einzelhändler.

Dauerbrenner Functional Training

Bei Studiomitgliedern steht Functional Training weiter hoch im Kurs. Keyplayer wie Functional Store International, Ziva Fitness, Escape Fitnness, Transatlantic Fitness und FunXtion zeigen in der FIBO-Halle 9 innovative Konzepte und neues Equipment für das beliebte Training – auch für den Outdoor-Einsatz. Virtuelle Trainingsunterstützung ist dabei ebenfalls ein wichtiges Thema. Hier bietet die FIBO unter anderem stationäre und mobile Coachingsysteme an, die Studiomitgliedern ein sicheres und effektives Training ermöglichen, ohne dass ein Trainer vor Ort sein muss.