Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

rztliches_Beratungsgesprch_07-08-17.jpgWertvolle Investition

Unternehmer suchen immer wieder nach geschäftlichen Chancen um das Unternehmen weiter zu entwickeln. Meist geht es dabei um Investitionen in Maschinen, Fahrzeuge, Werbekampagnen u.v.m. Hat Ihr Chef schon einmal an eine Gesundheitsreise für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gedacht? Zwar wird in Fort- und Weiterbildung investiert, aber die Gesundheit kommt vielfach zu kurz. Doch mit einer Gesundheitsreise als Maßnahme des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) können jetzt viele Ziele erreicht werden – ein Vorteil für jeden Mitarbeiter und das Unternehmen gleichermaßen.

Gesundheitsförderung zahlt sich aus

Arbeitgeber sprechen nicht nur über die Arbeitsplatzkultur, Teamwork und Work-Life-Balance, sondern sollten auch eine Kultur der Wertschätzung leben. Dann haben wurden sicher in irgendeiner Form bereits Elemente des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) eingesetzt – vielleicht auch ohne es so zu nennen.

Die Gesundheitsreise ist die neue und vielleicht effektivste Maßnahme auf dem Weg zu einer gesunden Belegschaft: Sie ist enorm wirksam, weil sich jeder selbst dafür entscheidet und Spaß daran hat. Sie ist sehr einfach umzusetzen, weil die Organisation übergeben werden kann und darüber hinaus politisch gewollt ist. Die Förderung der Gesundheitsreise ist daher für Unternehmen steuerfrei und für Mitarbeiter eine willkommene Anerkennung.

Zertifizierte Gesundheitsprogramme

Im Rahmen der Gesundheitsreise entwickeln Mitarbeiter individuelle Gesundheitskompetenz in den Handlungsfeldern ‚Bewegung‘, ‚Ernährung‘ und ‚Stress’. Und das in ganz entspannter Urlaubsatmosphäre. Alle Programme sollten durch eine Zertifizierung qualitätsgesichert sein. Das heißt, in ausgesuchten Partnerhotels werden die Angebote von staatlich anerkannten Experten begleitet.

Steuerfrei: kostenneutrale Umsetzung

Gemäß § 3 Nr. 34 EStG können Arbeitgeber die Gesundheitsreise als wohnortfernes Gesundheitsprogramm mit bis zu 500€ pro Jahr und pro Mitarbeiter lohnsteuer- und abgabenfrei fördern. Unternehmen übergeben ihren Mitarbeitern einfach einen Wertscheck. Das ist entweder als Incentive wertvoll oder vollkommen ressourcenneutral umsetzbar ist.

Dauerhaft gesunde & zufriedene Mitarbeiter

Die Gesundheitsreise animiert Ihre Mitarbeiter nachhaltig auf ihre Gesundheit zu achten. Außerhalb der täglichen Lebens- und Arbeitswelt gilt die Konzentration den eigenen gesundheitlichen Bedürfnissen. Hintergrundwissen und Methoden, die für eine nachhaltige Veränderung der Gewohnheiten wichtig sind, werden erlernt und erste Erfolge erzielt, die für ein gesundheitsförderliches Verhalten auch nach der Reise motivieren.

Das macht zufrieden und sorgt ganz nebenbei für eine angenehme Arbeitsatmosphäre und unterstützt den langfristigen Unternehmenserfolg – die beste Voraussetzung für die gelungene Work-Life-Balance!Gesundheit_07-08-17.jpg

Senkung von Fehlzeiten

Die Daten der Krankenkassen zeigen: Aktuell ist eine Erwerbsperson durchschnittlich mehr als 17 Tage im Jahr krank geschrieben, Tendenz steigend.

Die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) mit der Gesundheitsreise sorgt für wachsende Eigenverantwortung für das eigene Gesundheitsverhalten, sie steigert Motivation und Wohlbefinden und reduziert langfristig den Wertschöpfungsausfall durch Fehltage. Studien ermitteln dabei einen positiven ROI von 3:1 bis sogar 7:1 (für Betriebliches Gesundheitsmanagement, siehe auch IGA, Report 28/2015).

Stärkung des Employer Brandings

Mit der betrieblich geförderten Gesundheitsreise wird Wertschätzung und Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern gezeigt. Schließlich ist ,Gesundheit' auf Platz 1 der deutschen Werteskala und hat alle anderen Werte wie Freiheit, Familie oder Erfolg überflügelt. Ganz einfach: wenn wir gesund sind, fühlen wir uns stark genug, für die anderen Werte einzutreten. Die Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter zeugt von hoher Wertschätzung und ist ein Gewinn für alle.