Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Gemeinsame_Kreditaufnahme 03-07-19.jpgWeitere Zinssenkungen

Wir Deutsche gehören zu den Sparfüchsen. Doch vielfach ist es so, dass der reale Vorteil in Euro und Cent aus dem Auge verloren wird. Wer zum Beispiel einen Immobilienkredit über 50.000,- Euro benötigt und in der heutigen Zeit etwa 1 % Zinsen zahlen muss, dem bringt eine Reduzierung auf 0,9 % ein Vorteil von etwa 2,- Euro pro Monat (oder 260,- Euro in 10 Jahren). Nun lässt sich vortrefflich darüber streiten, ob eine stundenlange Diskussion dies wert ist ober ob es nicht andere Positionen gibt, die zu größerem Erfolg führen.

YouGov hat in einer Untersuchung heraus gefunden, wenn zwei Kreditnehmer gemeinsam ein Darlehen aufnehmen, sie in der Regel günstigere Zinsen als eine Einzelperson erhalten. 79 Prozent der Deutschen wissen das nicht. Einzelne Kreditnehmer zahlten 2018 für einen Kredit über 10.000 Euro mit 84-monatiger Laufzeit einen effektiven Jahreszins von 4,00 Prozent. Für ein gemeinsam aufgenommenes Darlehen mit gleicher Kredithöhe und Laufzeit wurden nur 3,28 Prozent fällig. Der zweite Kreditnehmer verbesserte den Zinssatz somit um 13 Prozent und verringerte die Zinskosten um 193 Euro. Bei einem Kreditbetrag von 20.000 Euro sanken die Zinsen um elf Prozent, die Zinskosten sogar um 296 Euro.

Es ist nun hinglänglich bekannt, dass mehr Kreditnehmer die Bonität verbessern. Nun konnte aber nachgewiesen werden, in welcher Höhe sich die Zinskonditionen verbessern. Darüber hinaus, so ein weiteres Untersuchungsergebnis, sind durch den größeren finanziellen Spielraum höhere Kreditbeträge möglich und die Annahmewahrscheinlichkeit steigt.

Haftungsfrage klären

Doch diese Vorteile können auch schnell wieder wegschwimmen. Denn bei einem gemeinsamen Darlehen haften beide Parteien – egal, ob Paare, Verwandte oder Freunde – gesamtschuldnerisch, also jeder in der vollen Höhe des Kreditbetrags. Ein zweiter Kreditnehmer kann unter Umständen aber die einzige Möglichkeit sein, überhaupt ein Kreditangebot von der Bank zu bekommen.

So sollten beide Partner gründlich überlegen, ob sie das auch so wollen. In einer Ehe oder Partnerschaft kann es immer wieder kriseln – was wir von luckx – das magazin natürlich nicht herauf beschwören wollen. Und dann kommen zu der partnerschaftlichen Auseinandersetzung auch noch ungewollte finanzielle Inanspruchnahmen hinzu. Doch auch hier helfen vertragliche Regelungen. Diese bedürfen einer anwaltlichen Beratung. Manchmal reichen schon einige rechtssichere Zeilen, um beiden Partner mehr Sicherheit zu geben.