Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

ASC_8371.JPGTischlein deck Dich

In unserer heutigen Zeit ist Essen nicht auf die Nahrungsversorgung des Körpers reduziert. Essen hat sich im Laufe der letzten Jahrhunderte zur großen Kultur entwickelt. Essen, insbesondere gemeinsames Essen mit Geschäftspartnern, Freunden, Bekannten und Familienangehörigen hat sich zum Event entwickelt. Über das Essen hinaus steht vielfach auch die gemeinsame Speisebereitung im Mittelpunkt.

Da Kochen und Essen angesagt ist, Kochshows Anregungen für gemeinsame Erlebnisse zeigen, so wird dies auch als „Transportmittel“ für andere Ideen und Anlässe genutzt. Auch für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) nutzt dieses Vehikel im Europäischen Kulturerbejahr (ECHY)! Unter dem Motto SHARING HERITAGE engagieren sich in diesem Jahr Einrichtungen wie Museen, Vereine und Stiftungen sowie Privatpersonen, um das kulturelle Erbe Europas erlebbar zu machen und laden allesamt zum Teilen und Mitmachen ein. Die Stiftung stellt SHARING HERITAGE im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Sie legt den Fokus auf die Esskultur und kulinarische Traditionen an Europäischen Höfen: Diese sind essentieller Bestandteil unseres Kulturerbes und stehen zugleich für Alltag, Miteinander und Brückenbau zwischen Kulturen. Mit „A Place at the Royal Table“ bzw. „Zu Tisch!“ erwartet die Besucherinnen in 2018 ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm zum Thema Esskultur in den preußischen Schlössern und Gärten. Höhepunkt wird ein gemeinsames Picknick im Park Sanssouci am 23. Juni sein. Auf der Wiese zu Füßen der grandiosen Terrassenanlage des Orangerieschlosses stehen 270 Meter weiß gedeckte Tische bereit – und die SPSG lädt ein: Packen Sie Ihren Picknickkorb, nehmen Sie Platz an der königlichen Tafel und genießen und teilen Sie Ihre mitgebrachten Köstlichkeiten!

In den Römischen Bädern im Park Sanssouci findet vom 5. bis 27. Mai die Ausstellung „Tischlein deck dich“ statt. Hier zeigt die SPSG Gedecke besonderer Persönlichkeiten aus der Geschichte der preußischen Schlösser – wie Königin Luise und Wilhelm Pieck. Viel wichtiger werden aber die Tische sein, auf denen Besucherinnen all das zeigen, was in ihrer Familie oder unter Freunden bei einem gemeinsamen Essen nie fehlen darf: besondere Gedecke, Dekorationen oder geliebte Rituale… Außerdem kann jeder sein besonderes Familienrezept einsenden, das die SPSG als ganz persönliches Kulturerbe mit allen teilen und bewahren wird! Ein weiteres umfangreiches Veranstaltungsprogramm führt das ganze Jahr über das kulinarische Thema weiter.

Zu Tisch!

In den Römischen Bädern im Park Sanssouci findet vom 5. Mai bis zum 15. Juli 2018 die Ausstellung "Tischlein deck dich" statt. Hier zeigt die SPSG Gedecke aus den Epochen der preußischen Schlösser. Viel wichtiger werden aber die Tische sein, auf denen Besucher_innen all das zeigen, was in ihren Familien oder unter Freunden bei einem gemeinsamen Essen nie fehlen darf: besondere Gedecke, Dekorationen oder geliebte Rituale. Außerdem können alle bis zum 9. Juni 2018 per E-Mail an zutisch@spsg.de ihre Familien-Picknickrezepte einsenden, um diese allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Zwei Beispiele:

Kaiserin-Friedrich-Torte

Rote Bete-Salat mit Schafskäse

Die zweite deutsche Kaiserin Victoria (1840-1901), die sich als Witwe offiziell ›Kaiserin Friedrich‹ nannte, war die älteste Tochter der britischen Königin Victoria und des Prinzgemahls Albert. Nach ihrer Hochzeit 1858 kam sie an den in ihren Augen altmodischen Berliner Hof – und vermisste über Jahrzehnte die Annehmlichkeiten ihrer britischen Heimat. Dazu gehörte auch der folgende englische Teekuchen, dessen Rezept (Victoria hatte es sich aus Großbritannien schicken lassen) unter anderem in der Potsdamer Hofgärtnerfamilie Sello, mit der Victoria befreundet war, überliefert wurde und später Eingang in die Backbücher unserer Urgroßmütter fand:

Torte:

200 g Kokosfett (oder 100 g Kokosfett und 100g Butter)

6 Eier

200 g Zucker

1 Stückchen Vanille (oder 2 Tütchen Vanillezucker)

250 g Mehl

60 g Kartoffelstärke

1 Tütchen Backpulver

2 Esslöffel Rum

50 g gehackte Mandeln

100 g Orangeat (etwas davon für die Dekoration zurückbehalten)

100 g Zitronat (etwas davon für die Dekoration zurückbehalten)

Zuckerguss:

1 Eiweiß

etwas Ingwerpulver

etwas Zitronensaft

250 g Puderzucker

Orangeat und Zitronat für die Dekoration

Das Fett wird geschmolzen und nach dem Abkühlen zu den mit Zucker recht schaumig gerührten Eigelb gegeben. Dann fügt man die übrigen Zutaten zu der Schaummasse hinzu. Anschließend wird das zu festem Schnee geschlagene Eiweiß untergehoben. Die Torte wird dann in einer Springform etwa eine Stunde bei 175° C gebacken.

Aus Puderzucker und Eiweiß wird ein weißer Guss gerührt und mit Ingwer sowie Zitronensaft abgeschmeckt. Die erkaltete Torte wird mit diesem Guss überzogen und mit dem restlichen Zitronat und Orangeat bestreut.

 

Rote Bete-Salat mit Schafskäse

Zutaten:

1 kg Rote Bete (geschält und gekocht)

200 g Schafskäse

1 Handvoll geröstete Walnüsse

3 EL hellen Balsamico-Essig

10 EL Rapsöl

1 TL mittelscharfen Senf

1 TL Zucker

1 TL Salz

Rote Bete in Scheiben schneiden, Schafskäse würfeln, Walnüsse rösten und hacken.

Für das Dressing Salz und Zucker mit dem Essig verrühren, dann den Senf zugeben und tröpfchenweise das Öl dazu rühren.

Zutaten mit dem Dressing vermengen, Salat in eine Schüssel tun und in den Picknickkorb stellen!