Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Grande_32METRI_External_View_2.jpgLuxuriöse Fortbewegung

An der französischen Riviera geben sich die Luxusyachten monmentan ein Stelldichein und wandern von einem mondänen Ort zum nächsten. Nach Cannes ist nun Monaco der Treffpunkt der europäischen Highend-Klasse. Doch nicht nur europäische Yachtbauer und potentielle Käufer treffen sich dort. Weltweites Interesse lockt Zuschauer, Medien, Käufer und Konstrukteure zur warmen Sonne ans Mittelmeer.

Auch die italienische Azimut Yachts nimmt mit der Grande Collection zum zweiten Mal in Folge an der Monaco Yachts Show teil und bestätigt damit die Markenpositionierung im Segment der Superyachten. Azimut Grande 32 Metri debütiert im Superyacht-Sektor nach ihrer erfolgreichen Premiere in Cannes.

Azimut Yachts ist zurück in Monaco für die luxuriöseste Bootsausstellung im Mittelmeer. Dank der Präsenz von 3 Yachten aus der Grande Collection, Grande 27 Metri, Grande 32 Metri und Grande 35 Metri, erweist sich die Werft erneut als einer der Protagonisten im Segment der Superyachten.

Azimut Grande 32 Metri nimmt ihren Platz unter den Superyachten ein, nach dem Debüt vor einer Woche während des Cannes Yachting Festivals, das von der Jury der Word Yachts Trophy mit dem Titel "Best Interior Design" ausgezeichnet wurde. Die neue Grande 32 Metri ist ein weiteres Beispiel für die gestalterische Kreativität der Werft. Sie bietet beispiellose Lösungen für diese Größenklasse, die dem Modell die unbestrittene Größe einer Superyacht verleihen und es hinsichtlich der Verwendung von Volumen und der Anzahl der Einstellungen einzigartig machen. Die Kombination aus Carbon Tech und dem exklusiven D2P-Rumpf verbessert die Effizienz des Verbrauchs um mehr als 30% und bietet erhebliche Vorteile in Bezug auf die Reichweite, so dass die Yacht mit einer Fahrgeschwindigkeit von 12 Knoten eine Reichweite von 1.000 Seemeilen hat. Stefano Righini hat kraftvolle Außenlinien geschaffen, mit Stilelementen, die zum Heck hin schwingen und das Auge tricksen, ohne auf die großen Volumen im Inneren zu verweisen, während die raffinierten Interieurs von Achille Salvagni stammen, der einen Stil schafft, der sich durch eine zarte Harmonie auszeichnet das Familiengefühl der Linie und eine zeitlose Eleganz. Der Maschinenraum ist mit 2.200 PS der MTU Motoren ausgestattet, die die Yacht auf eine maximale Geschwindigkeit von 26,5 Knoten fahren, während die Reisegeschwindigkeit bei etwa 21 Knoten berechnet wurde.

Marco Valle, CEO von Azimut Yachts, kommentierte die Werftpräsenz auf der Monaco Yacht Show: „Momentan zählt die Grande Collection fünf Modelle und das Sortiment wird um neue Modelle erweitert. Geplant sind Modelle von noch größeren Dimensionen, angesichts der unglaublichen Rückmeldungen, die wir für diese Kollektion erhalten haben. Unsere Präsenz auf dieser Messe in Monaco ist die natürliche Konsequenz dieses strategischen Ansatzes.“