Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Moorpackung_18-10-18.jpgWinterstimmung

Die ersten Schneefälle sind schon angesagt; sogar in den norddeutschen Mittelgebirgen soll die weiße Pracht für Einstimmung auf den Winter sorgen. Doch viele Menschen können der kalten Jahreszeit nichts positives abgewinnen. Wenn Nebelschwaden und feuchte, kalte Luft ins Land ziehen, wollen sie am liebsten so schnell wie möglich das Land verlassen. So einfach wie gedacht geht es meistens nicht. Doch die Beschwerden kommen: Gelenke schmerzen, Rheuma macht sich bemerkbar, Stimmung und Energie sinken. Was tun? Vielleicht hilft ein Bad im warmen Moor.

Denn Moor gilt als Geheimwaffe gegen Gelenkschmerzen, Arthrose, Gicht, Rheuma und Erschöpfung. Das „Schwarze Gold“ erlebt eine Renaissance.

Das „schwarze Gold“ – der Alleskönner

Moor gilt als Geheimwaffe gegen Gelenkschmerzen, Arthrose, Gicht, Rheuma oder Erschöpfung. Wer das Heilmittel aus Mutter Erde vor der Tür hat, darf sich glücklich schätzen. Denn gutes Moor braucht bis zur Anwendung eine ziemlich lange Zeit: Mehr als 1000 Jahre dauert es, bis sich aus abgestorbenen Pflanzenteilen und viel Wasser eine Schicht von einem Meter Moor entwickelt. Ganz frisch wird das Naturmoor mehrmals pro Woche gestochen und angereichert mit Thermalwasser. Das Naturheilmittel wird von den Therapeuten in reinster Form als Packung oder Bad eingesetzt. 15 bis 20 Minuten dauert ein Vollbad im Moor, bei dem der Körper von circa 200 Litern flüssiger Wärme umgeben ist. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und der Stoffwechsel angeregt. Und schön macht es obendrein: Ein natürliches Moor-Peeling strafft und verjüngt die Haut ganz natürlich ohne Chemie. Seine Natürlichkeit und auch die langanhaltende Schmerzfreiheit machen das Heilmittel derzeit immer beliebter.

Alles unter einem Dach

In unseren deutschen Kurorten und Heilbädern gibt es das ganze Spektrum an Entspannung, Bewegung und Gesundheit unter einem Dach, meist in einer Therme. Alles, was guttut, wird hier geboten: heilendes Mineral-Thermalwasser, Therapie- und Trainingsbereiche sowie ein Wellnessbereich, eine Sauna-Landschaft oder eine Totes-Meer-Salzgrotte.