Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Nrburgring_26-05-17.jpgGrüne Hölle 

Motorsportenthusiasten wissen sofort, was gemeint ist: der Nürburgring. Nichts hat den Motorsport so geprägt wie dieser Veranstaltungsort in der Eifel. Nun feiert der Nürburgring in diesem Jahr den 90. Geburtstag und präsentiert sich zum großen Jubiläum so jung wie nie zuvor: Die legendäre Rennstrecke bietet ihren Besuchern 2017 faszinierende Rennen, stimmungsvolle Musik-Highlights und spannende Sportereignisse. Aber auch wer als Tagesbesucher außerhalb der Events in die Eifel kommt, kann die große Historie erleben, die mit dieser Strecke verbunden ist. Schließlich gab es keinen Motorsport-Weltstar, der hier nicht angetreten wäre und keine Top-Rennserie, in der nicht auch schon im Schatten der Nürburg um Punkte gekämpft wurde. Einen der Höhepunkte im Jubiläumsjahr wird es im Rahmen der Nürburgring Classic (16. – 18. Juni 2017) geben: Die Veranstaltung findet auf den Tag 90 Jahre nach dem Eifelrennen 1927 statt, mit dem der Nürburgring eröffnet wurde – und einer der Läufe unter dem Titel „Eifelrennen“ wird in jene Gründertage der Strecke zurückführen.

Das Jubiläum kann jeder Besucher mitfeiern, der in diesem Jahr zum Nürburgring kommt. Denn mit zahlreichen Aktionen wird der runde Geburtstag während des ganzen Jahres zum Thema werden. Dazu gehören auch besondere Angebote und Aktionen mit Blick auf das Jubiläum während diverser Publikumsveranstaltungen. Aber nicht nur dabei wird die Geschichte lebendig, sondern auch direkt an der Grand-Prix-Strecke. So richtet das Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk einen historischen Themenbereich ein, der die faszinierende Geschichte nachzeichnet. An vielen Stellen im Fahrerlager und rund um die Strecke werden Besucher außerdem neue Infotafeln finden, die zur Entdeckungsreise einladen. Natürlich gibt es dabei auch Hilfestellung: Bei der beliebten Backstage-Tour hinter die Kulissen der Rennstrecke werden viele historische Aspekte aufgegriffen – sie startet mehrmals täglich im info°center des Nürburgrings.

Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr wird die Nürburgring Classic vom 16. bis 18. Juni 2017 sein. An diesem Wochenende jährt sich das Eröffnungsrennen des Nürburgrings zum 90. Mal. Eine perfekte Gelegenheit, bei dem historischen Automobilrennen auch das „Eifelrennen“ aufleben zu lassen. „Wir freuen uns auf das Jubiläumsjahr mit seinen vielen attraktiven Veranstaltungen“, wirft Mirco Markfort, Geschäftsführer der capricorn NÜRBURGRING GmbH einen Blick voraus. „Etwas ganz Besonderes ist dabei natürlich, dass das Eifelrennen im Rahmen der Nürburgring Classic wieder auflebt.“ Auch bei anderen Veranstaltungen wird der 90. Geburtstag der Traditionsstrecke ebenfalls zum Thema. Markfort: „Gemeinsam mit den Event-Veranstaltern werden wir immer wieder Aufhänger finden, um an die Historie – die ja oft auch eine gemeinsame Geschichte ist – anzuknüpfen.“ Gute Gründe, zum Nürburgring zu kommen, gibt es im Jubiläumsjahr reichlich. Ab März drehen sich in der Eifel die Räder, wenn die VLN Langstreckenmeisterschaft die Motorsportsaison auf der Nordschleife einläutet (erster Lauf: 25.03.).

Eines der legendärsten Rennen sind die 24 Stunden; im Jubiläumsjahr vom 25. bis 28. Mai. Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist für BMW Motorsport 2017 das Highlight der GT-Saison in Europa. Kein anderer Hersteller hat eine derart lange und erfolgreiche Geschichte bei dieser Veranstaltung wie BMW. Mit 19 Gesamtsiegen hat BMW die Erfolgsstory des Rennens seit 1970 mitgeschrieben und die Veranstaltung geprägt. Die Fans danken es den Teams in jedem Jahr mit einer großartigen Unterstützung. Wir sind sicher, dass dies auch 2017 wieder so sein wird. Für BMW Motorsport und BMW M ist die "Grüne Hölle" zur zweiten Heimat geworden. Das zeigt auch das M Festival, das sich fest im Rahmenprogramm des 24h-Rennens etabliert hat.

Um auf der Nordschleife auch sportlich erfolgreich zu sein, benötigt man erfahrene Teams und zuverlässige, schnelle Fahrer. Beides bringen wir auch in dieser Saison wieder gemeinsam mit schlagkräftigen Fahrzeugen – allen voran dem BMW M6 GT3 – an den Start. So breit und so exzellent besetzt waren wir am Nürburgring vielleicht noch nie. Dennoch wird es natürlich wieder ein ultrahartes Rennen – wegen der anspruchsvollen Strecke, der starken Konkurrenz und all den Überraschungen, die ein 24-Stunden-Rennen in der Eifel nun einmal bereithält.