Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Polarlichter_Reisen 08-10-19.jpgHimmelsschauspiele

Nordlichter zu erleben, ist schon etwas besonderes. Wenn die in rot, grün oder lila am Himmel erstrahlen und immer wieder neue Figuren entstehen, können sich Nordland-Liebhaber nicht daran sattsehen. Viele Mythen ranken sich um das Himmelsschauspiel, das auch Aurora Borealis genannt wird. Früher dachten die Wikinger zum Beispiel, dass die Lichter eine Erscheinungsform ihrer Götter seien und verehrten das Nordlicht deshalb regelrecht. Heute sorgen sie vor allem für große Augen bei denjenigen, die das einzigartige Naturschauspiel erleben dürfen.

Nicht umsonst sind die sagenumwobenen Nordlichter daher bei vielen Menschen einer der Gründe für eine Reise nach in den Norden Skandinaviens. Wer die Polarlichter sehen möchte, hat mit einigen Reiseanbietern zahlreiche Möglichkeiten. Aber auch eine selbst organisierte Tour steht nichts im Wege. Luckx – das magazin hat einige infos zusammengestellt.

Geführte Foto-Reisen

Für Profi- und ambitionierte Hobbyfotografen gehört das Fotografieren der Nordlichter zu den Königsdisziplinen ihres Handwerks. Denn es erfordert einiges an Wissen und Geschick, um das Himmelsspektakel perfekt einzufangen. Bei einer geführten Tour ist meist ein Profi an der Seite, mit dem gemeinsam auf Polarlicht-Jagd gegangen wird. So lässt sich mit Sicherheit auch durch den einen oder anderen guten Tipp das perfekte Foto schießen.

Schlittentouren mit Huskys, Rentieren oder einem Schneemobil

In vielen Gegenden Lapplands besteht die Möglichkeit, abendliche Touren mit dem Husky- oder Rentierschlitten zu buchen. Während der Fahrt durch die Dunkelheit kkann der Himmel beobachtet werden und so lassen vielleicht Polarlichter am Himmel entdecken. Ein Tipp: Wer es gemütlich mag, sollte sich für eine Fahrt mit dem Rentierschlitten entscheiden. Bei einer Huskyschlittentour sollte die Aufmerksamkeit während der Fahrt eher auf die Hunde gerichtet sein, denn diese legen ein ordentliches Tempo vor.

Bei der motorisierte Variante mit dem Motorschlitten besteht die Möglichkeit, entweder selbst zu fahren oder sich bequem in einem großen Schlitten, gezogen von einem Motorschlitten, durch die kalte Nacht kutschieren zu lassen.

Schneeschuhwanderungen in der Gruppe

Bei einer geführten Schneeschuhwanderung in der Gruppe versuchen die Guides die besten Plätze für die Nordlichtsichtung aufzusuchen. An einem Lagerfeuer, mit einem heißen Getränk und einem kleinen Snack erleben lässt sich die Stille des Waldes erleben und es bestehen gute Chancen das einzigartige Naturschauspiel am Himmel zu beobachten.

Abendessen in einer Wildnis-Grillhütte

Die typisch lappländischen Grillhütten, die in Finnland Kota genannt werden, liegen meist einsam in der Wildnis und sind nur zu Fuß, per Schneeschuh oder per Schneemobil erreichbar. Fernab von künstlichem Licht sind so beste Voraussetzungen für eine gute Sicht auf den Nachthimmel gegeben. Während außerhalb der Hütte die Suche nach den Polarlichtern stattfindet, erwartet die teilnehmer drinnen ein tolles Menü mit leckeren finnischen Speisen am Lagerfeuer.

Ein geselliger Abend mit Blick auf den Himmel

Wer eher die Ruhe mag kann sich mit seinen Lieben auch einfach im Gemeinschaftsraum des Hotels oder der Hütte verabreden und dabei immer den Himmel im Blick behalten. Mit etwas Glück zeigen sich dann die Nordlichter am Himmel. Wenn diese dann auftauchen so sollte schnell nach draußen ins Freie gegangen werden, um das Naturschauspiel genau zu beobachten.