Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Koblenz_28-02-17.jpgRomantic Cities gehören zu den TOP Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Werden die ausländischen Reisenden zu ihren bevorzugten Lieblingsattraktionen in Deutschland befragt, so sind die romantischen Städte ganz vorn dabei. Luckx – das magazin hat einmal geschaut, was diese Städte – auch für deutsche Touristen – zu bieten hat.

Speyer

Speyer ist der Ort, an dem die Glaubensbewegung der Protestanten entstand. Das große Ereignis des Reichstages im Jahre 1526 stellte Speyer als Reformationsstadt Europas in den Mittelpunkt deutscher Geschichte. Die neugothische Gedächtniskirche mit ihrem Lutherdenkmal und der barocken lutherischen Dreifaltigkeitskirche erinnern noch heute an dieses Ereignis. Hauptanziehungspunkt ist aber der Kaiserdom (UNESCO-Welterbe). Die Nähe zum Elsass schlägt sich in der Liebe zur Kulinarik und vielen geselligen Festen nieder. Immer am 2. Juli-Wochenende findet in Speyer das Brezelfest statt, am 2. Aug.-Wochenende lockt die berühmte Kaisertafel und am 2. Sept.-Wochenende das Altstadtfest. Für Familien mit Kindern sind das Technik Museum Speyer (u.a. Europas größte Weltraumausstellung), das Historische Museum der Pfalz (große Ausstellungen: Maya ab 2.10.16-23.04.17 bzw. Richard Löwenherz 17.09.17-15.04.18!) und Sealife empfehlenswert.

Worms

Die Luther- und Nibelungenstadt befindet sich bereits in den Vorbereitungen auf das große Jubiläum 2021. Vom 16.04 bis 25.04.1521 verteidigte Martin Luther seine Thesen vor Kaiser Karl V. (“Wormser Reichstag”). Hier befindet sich neben Genf das weltweit größte Reformationsdenkmal. Doch bereits zuvor ist Worms eine Reise wert. Am 14.05.17 wird offiziell der Lutherweg 1521 eröffnet. Die etwa 400 Kilometer lange Strecke zeichnet die Reise Martin Luthers vor fast 500 Jahren zum Wormser Reichstag und zurück auf die Wartburg nach. Vielen gänzlich unbekannt ist das jüdische Erbe der Stadt. Zusammen mit Speyer und Mainz verfolgt Worms unter dem Motto "SchUM-Städte am Rhein – Jüdisches Erbe für die Welt", die Anerkennung als UNESCO-Welterbe. Im Mittelalter formierten sie einen Verbund, der die Kultur, Religion und Rechtsprechung der mittel- und osteuropäischen jüdischen Diaspora zutiefst und bis heute prägte.

Mainz

Mainz ist nicht nur die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz sondern auch das einzige, deutsche Mitglied des international renommierten Great Wine Capitals Netzwerks als Repräsentant des größten Weinanbaugebiets Deutschlands. Der alljährliche Mainzer Weinmarkt zeigt äußerst anschaulich warum. Im Gutenberg Museum wiederum kann man sehen, wie sich die Thesen Luthers so schnell und weit über das Land hinaus dank der Erfindung des Buchdrucks verbreiten konnten. Nach einer erfolgreichen Premiere in 2016 kommt es zu einer Neuauflage der Mainzer Sommerlichter im Juli (28/07/ - 30/07/2017). Einzigartig ist die Kombination aus atemberaubendem musiksynchronem Höhengroßfeuerwerk, bunter Lasershow und emotionaler Musik, welches vom Ufer aus - oder exklusiv von einem der Schiffe erlebt werden kann. Begleitet wird das Ganze durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm (inkl. Weindorf). Zu guter Letzt findet dieses Jahr die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz statt.

Koblenz

Dem Ruf der Loreley folgend, macht der Dreiklang aus Festung Ehrenbreitstein (zweitgrößte nach Gibraltar), Seilbahn und Romanticum einen Besuch der einzigen Stadt an Rhein und Mosel unvergesslich. Im „Romanticum“, der interaktiven Erlebnisausstellung am Zentralplatz, kann man auf eine besondere Rheinreise gehen und dabei Deutschlands Grand Canyon der Romantik so erleben, wie im 19. Jahrhundert große Dichter und Denker, Maler und Musiker. So z.B. William Turner, dessen Rheinreise sich 2017 ebenso zum 200. Mal jährt wie die Grundsteinlegung der Festungsstadt Koblenz. Fort Konstantin, Fort Asterstein, Feste Kaiser Franz, Neuendorfer Flesche und Festung Ehrenbreitstein sind Teile der preußischen Stadtbefestigung „Festung Koblenz und Ehrenbreitstein“. Mit einem Umfang von 14 Kilometern handelt es sich um eine der größten Festungskomplexe, die in Europa im 19. Jahrhundert gebaut wurden.

Trier

Als Standort für kulturhistorische und archäologische Ausstellungen zur Antike ist Trier als römische Gründung, älteste Stadt Deutschlands und spätantike Kaiserresidenz prädestiniert. Überzeugen Sie sich selbst davon z.B. am Internationalen Museumstag (21.05.17) oder am UNESCO-Welterbetag (04.06.17). Die sog. ANTIKENCARD ist dabei das ideale Hilfsmittel zur Erkundung der neun Welterbestätten. Wer es eher etwas musikalischer liebt, dem sei Porta³ (16.06.-18.06.17) und das Mosel Musikfestival (08.07.-03.10.17) als ältestes und größtes Festival für klassische Musik in Rheinland-Pfalz empfohlen. Ende November startet dann einer der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Darüber hinaus bereitet sich die Stadt bereits auf einen besonderen Geburtstag vor. 2018 wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden und zu diesem Anlass findet eine große Landesausstellung statt (05.05. bis 21.10.2018).

Idar-Oberstein

Hier werden Sie das Funkeln nicht mehr aus Ihren Augen bekommen. In der Geburtsstadt von Bruce Willis dreht sich alles um die edlen Kostbarkeiten, die Frauenherzen höher schlagen lassen. Von der Quelle bis zum finalen Feinschliff können alle Stationen der Edelsteinmanufaktur durchlaufen werden. Die Edelsteinminen des Steinkaulenberges sind die einzigen Edelsteinminen in Europa, die für Besucher zugänglich sind. Im Deutschen Edelsteinmuseum kann dann das faszinierende Endprodukt bestaunt werden. Darüber hinaus liegt Idar-Oberstein mitten im neu entstandenen Nationalpark “Hunsrück-Hochwald”, der per geführter Ranger-Tour eindrucksvoll entdeckt werden kann. Nicht zu vergessen Deutschlands längste Hängeseilbrücke „Geierlay“, die im Herbst 2015 eröffnet wurde, und nur ca. 1 Autostunde entfernt ist. Also ein Erlebnis für Abenteuerlustige, die Indiana Jones gerne nacheifern möchten! Zur Stärkung danach empfehlen wir einen Original Idar-Obersteiner Spießbraten vom offenen Buchenholzfeuer in einem der urigen Restaurants.

Neustadt/Weinstraße

Die historische Altstadt von Neustadt an der Weinstraße hat den größten Fachwerkhausbestand der Pfalz zu bieten und liegt am Eingang zum UNESCO-Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald. Die heimliche Weinhauptstadt Deutschlands ist seit dem 15. Oktober 2015 Deutsches Mitglied des sog. „Culinary Heritage Network”, dem inzwischen 44 europäische Regionen mit 1450 Mitgliedern angehören. In Neustadt lässt man es sich einfach gut gehen bei einem Glas Wein. Ein absolutes Muss ist das Gimmeldinger-Mandelblütenfest Ende Februar bzw. Anfang/Mitte März als erstes Weinfest der Saison. Ein weiteres Highlight ist das Deutsche Weinlesefest verbunden mit dem w.i.n.e.FESTival im historischen Spiegelpalast "Bon Vivant" aus den 20er Jahren. Heimische, nationale und internationale Weine, Sonderveranstaltungen zum Weingenuss kombiniert mit grandiosen Musikdarbietungen internationaler Künstler stehen von Ende September bis Mitte Oktober auf dem Programm.