Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Schlittenhunderennen_CLZ_25-01-17.jpgSchlittenhunde Adventure im Oberharz 

Nachdem der letzte Winter den Harz nicht mit Schnee verwöhnt hat – der Winter fiel einfach aus – bekommt die Oberharzer Bergstadt Clausthal-Zellerfeld mehr als genug von der weißen Pracht. Sogar der Städt. Bauhof hatte aufgrund des Ausfall im letzten Jahr das Schneeräumen verlernt. Es dauerte Tage, bis die Straßen innerhalb des Ortes einigermaßen befahrbar waren. Aber jetzt ist alles für den Genußwinter vorbereitet.

Die Wetter-Aussichten für die Durchführung des vom 04. und 05. Februar 2017 geplanten Oberharzer Schlittenhunde Adventures mit reinrassigen Schlittenhunden, sind ausgesprochen gut. Fast ein Meter Schnee ist eine gute Grundlage für das traditionsreichste Schlittenhunderennen dieser Art in Deutschland. Dann wird Clausthal-Zellerfeld im Oberharz wieder zum Mekka der schönen Huskys und Malamuten sowie der Fans heißer Rennen auf sonnigen Schneepisten. Die Strecke bleibt gegenüber den Vorjahren unverändert und die Zuschauer können den gesamten Rennkurs ideal überblicken sowie außerdem nebeneinander Starts und Zieleinläufe verfolgen, freuen sich die Oberharzer schon auf sonniges Wochenende. Darüber hinaus bietet ein Marktplatz mit bunten Ständen sowie den Musher- und Hundelagern vieles rund um den tollen Sport und die schönen Tiere, die man hautnah erleben kann. Der Veranstalter erwartet zu diesem Renntermin wieder zahlreiche Schlittenhundegespanne aus ganz Nordeuropa. Die spannenden Wettkämpfe beginnen an beiden Tagen jeweils um 10.30 Uhr. Die letzten Rennen starten dann um 14:30 Uhr. Die Strecke hat dabei eine Länge zwischen 8 km und 14 km. Großen und kleinen Zuschauer und Gäste wird rund um die Rennen täglich ein buntes Stände- und Rahmenprogramm geboten. Die Hunde dürfen natürlich auch aus der Nähe betrachtet und, mit Erlaubnis der Musher, gestreichelt werden.

Die Zuschauer dürfen sich schon jetzt auf über 60 Schlittenhundegespanne mit mehr als ca. 400 Schlittenhunden der Rassen Siberian Husky, Samojeden und Alaskan Malamuten freuen. Dabei werden nur reinrassige Schlittenhunde zu sehen sein. Der erfahrene Rennleiter Wolf-Dieter Polz wird auch in diesem Jahr wieder die sportliche Durchführung des Rennens übernehmen und moderieren.

Mehr Infos unter www.schlittenhunderennen.de