Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Ybbsitz_schmiedeweihnacht_17-11-17.jpegDas Eisen muss glühen . . .

Hammer schlagen nieder auf das glühende Eisen, Funken sprühen – es ist wieder so weit: die Ybbsitzer Schmiedeweihnacht geht los. Dieses Jahr glüht Ybbsitz zum 20. Mal. Die flammende Schmiedeweihnacht versetzt Ybbsitz jedes Jahr, unmittelbar vor Weihnachten in einen freudigen Ausnahmezustand. Eine sensationelle Gerüche- und Geräuschkulisse, zahlreiche Aussteller und Künstler mit ihren Produkten sowie aus ganz Europa angereiste Schmiede und ihre feurige Arbeit ziehen unzählige Besucher an. Diese tummeln sich rund um das Zentrum und entlang der Schmiedemeile, wo es vieles zu bestaunen, zu schmecken und zu erwerben gibt.

Ein Wettbewerb der Schmiede zum Thema "Der Kreis schliesst sich" steht im Zeichen des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Spürbar wird das bereits bei der feierlichen Eröffnung mit dem Chor der Volksschule. Schmiede aus Ländern wie Deutschland, Tschechien, der Ukraine, Slowakei, Italien und Österreich reisen an, im Gepäck haben sie Ideen für ihr Wettbewerbsprojekt sowie viel Freude an der Schmiedegemeinde teilzuhaben. Für die Besucher ist die schwere Arbeit am Amboss und am Lufthammer ein seltenes Schauspiel, das reichlich Unterhaltung und Faszination bietet.

In gewohnter Manier sorgen die Wirte und Bauern für das leibliche Wohl und meistern den großen Andrang gekonnt. Sowohl Bauernkrapfen, Mehlspeisen und Waffeln als auch Schmiedeburger, "Pfadfindersuppe" und gefüllte Palatschinken sind in Geschmack nicht zu überbieten.

Stimmungsvolles "Drumherum"

Neben den Schmiedearbeiten gibt es aber noch viel mehr. Auf dem Erlebniswanderweg Schmiedemeile zur Handwerkerkrippe lässt sich viel erleben wie Schauschmieden im Fahrngruber Hammer, Offene Werkstatt, gemütliche Schmiedstub'n - Hammerwerk Eybl, Schnitzwerkstatt Fahrenberger - Handwerkerkrippe, Drechslereien. In der "Waldschmiede" wird Bogenschießen im mittelalterlichen Stil angeboten. Außerdem: Maronibraten und warme Getränke bei der Erlebnisbrücke. Wer dann den Rückweg nicht zu Fuß antreten möchte, kann den Shuttle-Dienst nutzen.

FeRRUM – Welt des Eisens

Das Erlebnismuseum der besonderen Art mit exklusivem Geschenkeladen, Kinderwerkstatt mit Brandmalerei, Drechseln, Basteln,… Außerdem sind Südtiroler Schnitzer aus dem Grödner Tal vor Ort. Auch das Schnitzen mit der Motorsäge wird gezeigt. Weiter eInfos unter www.schmieden-ybbsitz.at