Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Spontanes_Reisen_29-03-18.jpgEinfach los?

Wie treffen Sie eigentlich Ihre Reiseentscheidungen? Planen Sie vorab? Sehr detailliert, exakt für jeden Tag, was soll besichtigt werden, wo sind die besten Restaurants? Oder sind Sie genau der oder die, welche/r sich am Morgen überlegt, heute wird verreist? Egal wohin? Denn wer spontan ist oder sein kann, ist in der glücklichen Lage, alles auf sich zukommen zu lassen. Welches Verkehrsmittel gewählt wird, ob Bahn, Flug oder eigenes Auto, ist egal. Da kann es auch schon mal zu Fuß los gehen. Hotel, Ferienwohnung, allein, zu zweit oder in der Gruppe, alles ist möglich. Ob Familien, Paare, Singles oder Senioren: Die Deutschen verreisen gerne. Doch wer bucht eigentlich am spontansten - und wer nimmt gerne die Frühbucherrabatte mit?

Alleinreisende sind die spontansten Urlauber. Rund 36 Prozent buchen ihre Reise maximal zwei Wochen vor dem Antritt ihrer Reise und gehören damit zur Kategorie Super-Last-Minute. Das ergab eine Analyse des Buchungsverhaltens von Familien, Paaren, Senioren und Alleinreisenden. Gegenstand der Untersuchung sind alle bei der FTI GROUP gebuchten Pauschalreisen seit 2016.

Auch rund ein Viertel der Senioren und Paare buchen ihren Urlaub Super-Last-Minute. Etwas bedachter sind Familien. Nur rund 23 Prozent tätigen ihre Buchung weniger als zwei Wochen vor Urlaubsantritt. Jeweils ein Fünftel der Singles und Senioren bucht ihren Urlaub zwischen 15 und 30 Tage im Voraus. Bei Paaren liegt der Anteil an Buchungen bei 18 Prozent. Das Schlusslicht in puncto Spontanität bilden Familien mit 17 Prozent.

Insgesamt ist der Deutsche ein Normalbucher

Egal ob Alleinreisende, Paare, Familien oder Senioren: Die meisten buchen ihren Urlaub mindestens 31 und maximal 180 Tage vor Reiseantritt. Vor allem Paare setzten lieber auf Planung statt Spontanität: Fast die Hälfte bucht ihre Reise zwischen einem und sechs Monaten im Voraus. Ebenfalls bedacht planen Familien und Senioren ihren Urlaub mit rund 45 Prozent bzw. 46 Prozent der Buchungen. Am spontansten sind noch die Alleinreisenden, gerade mal 39 Prozent gehören zur Gruppe der Normalbucher.

Familien sind Frühbucher

Bei den Frühbuchern liegen die Familien vorne: 15 Prozent legen sich bereits mehr als 180 Tage vor Antritt der Reise fest. Auch jeweils neun Prozent der Paare und Senioren profitieren gerne von Frühbucher-Angeboten. Wenig überraschend: Alleinreisende planen deutlich weniger lang im Voraus; nur sechs Prozent gesellen sich zu den Frühbuchern.