Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

5_Erica_benessere_panoramica_piscine_24-05-18.jpegThalasso = Erholung am Meer

Thalasso ist keine Erfindung der neueren Medizin. Schon Hippokrates (460-370 v, Chr.), der bedeutendste Mediziner der griechischen Antike, hatte erkannt, dass die Wunden an den Händen der Fischer infektionslos heilten. So schloss er auf aktive Heilkräfte des Meerwassers, konnte das aber nicht genau erklären, da ihm die notwendigen Untersuchungsmethoden fehlten. Er verschrieb daraufhin seinen Patienten warme Meerwasserumschläge. Hippokrates wusste also nicht, warum das Meer diese positiven medizinischen Auswirkungen auf den menschlichen Organismus hatte.

Erst 1897 wurde vom französischen Biologen René Quinton die heilende Wirkung wissenschaftlich belegt. Quinton erbrachte den Beweis, dass Meerwasser in seiner Zusammensetzung dem menschlichen Blutplasma sehr ähnlich ist. Durch Meerbäder und Meerwasserbehandlungen können also unsere Körper lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wieder aufladen werden. So lässt sich Meerwasser als Ursprung jeglichen Lebens bezeichnen.

Thalasso-Therapie ist heute angesagter denn ja. Auch heute noch nutzen die Griechen diese Thalasso Therapie. Okay, dort ist das Wasser auch viel Wärmer als bei uns. Doch eine „Gesundheitsreise“ zum Ursprung ist wahrscheinlich vielen Möglich. Wer aber nicht si viel Reisen möchte, findet auch in unseren deutschen Küstenheilbäder und Seeheilbäder entsprechende Einrichtungen.

Schauen wir einmal, was hinter dem Begriff Thalasso sich eigentlich verbirgt?

Hinter dem Begriff Thalasso steht die heilende Kraft des Meerwassers und seiner Inhaltsstoffe. Mikroorganismen, Salze, Mineralien und die Spurenelemente der Meeresumgebung, jodreiche Luft, Algen und der salzhaltige Fango wirken sich positiv auf die Gesundheit und Schönheit aus. Die Thalasso-Therapie beruht auf dem revolutionären Prinzip von Meerwasser unterschiedlicher Temperatur und Salzkonzentration. Ob kalte oder warme Bäder: Die mineralisierende, entzündungshemmende und kräftigende Wirkung des Meerwassers fördert die Regeneration und Heilung.

Wer sollte auf eine Thalasso-Therapie lieber verzichten?

Im Falle einer Schwangerschaft sollte auf eine Thalasso Therapie lieber verzichtet werden. Auch Krebspatienten oder Gäste mit Haut- oder Infektionskrankheiten sollten von einer Therapie absehen. Bei einer Jod-Allergie, einer Immunschwäche oder psychischen Krankheiten wird ebenfalls von der Therapie abgeraten. Für Kinder ist Thalasso aber auf jeden Fall sehr gut geeignet. Die Thalasso-Therapie verbessert die Lungenfunktion durch das Einatmen von Meeresnebel und erhöht die Widerstandsfähigkeit des Organismus.

Was soll beachtet werden?

Damit Nutzer sich optimal entspannen und ihren Körper mit Thalasso-Therapie auftanken und regenerieren können beträgt empfohlene Dauer einer Thalasso-Therapie ungefähr eine Woche. Eine Thalasso-Therapie Sitzung dauert in der Regel mindestens drei Behandlungen pro Tag. Um effektiv zu sein, wird ein Aufenthalt von sechs aufeinanderfolgenden Tagen empfohlen. Die Thalasso-Therapie basiert auf der systematischen Nutzung von Meerwasser, Meeresprodukten und Landklima. Diese Art von Wellness-Therapie wird in verschiedenen Formen angewendet. Ein komplettes Programm kann verschiedene Anwendungen umfassen: verschiedene Massagen, ein Hydromassage-Bad, eine Ganzkörper-Meeresschlammpackung und mineralstoffreiche Algenpackungen sowie Ganzkörper- oder lokalisierte Massagen mit Meeresprodukten.

Können Gäste den Effekt mit einer speziellen Ernährung noch verstärken?

Natürlich ist eine reichhaltige und ausgewogene Ernährung empfehlenswert, die sich an der Mittelmeerkost orientiert. Gäste müssen nicht auf spezielle Lebensmittel verzichten. Der Gast sollte sich rundum wohlfühlen und selbst entscheiden können, mit welchen Gerichten er das tut.

Kann eine Thalasso-Therapie Stress reduzieren?

Eine Thalasso-Therapie ist dazu geeignet, Stress zu lindern, Schlaflosigkeit zu bekämpfen und Muskelverspannungen zu lösen. Die Kraft des Meerwassers hilft zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Gibt es verschiedene Thalasso-Anwendungen?

Gäste können je nach Angebot aus einer großen Bandbreite von Anwendungen wählen: vom Hydromassagebad mit verschiedenen Ingredienzen wie etwa Meersalz und Bio-Myrte-Gel über entgiftende Algen- und Moorwickel bis zu unterschiedlichen Peelings für eine glatte, strahlend schöne Haut. Ganzkörperpackungen mit Algen oder Schlamm straffen die Haut und helfen beim Entschlacken und Abnehmen. Auch bei den Gesichtsbehandlungen und dem umfangreichen Massage-Menü stehen Produkte aus dem Meer im Mittelpunkt. Auch das Wasser für die Pools und für die individuellen Behandlungen werden direkt aus dem Meer gewonnen.