Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Dampfgaren_16-05-17.jpgEinkaufstipps vom Profikoch 

Wie schwierig ist es eigentlich, sich gesund zu ernähren? Bedeutet es viel Aufwand, frische Produkte auf den Tisch zu bekommen? Wo gibt es knackigen Salat, duftende Kräuter und saftiges Obst? Luckx – das magazin fragte Profikoch Sören Anders. Der stellte fest, dass es nirgendwo so eine Fülle an frischen und regionalen Lebensmitteln wie auf dem Wochenmarkt gibt. Für ihn gilt: Lieber Wochenmarkt als Supermarkt. „Der Marktbesuch ist ein emotionales Erlebnis und macht Spaß“, sagt Anders. Hier ein paar Tipps und Kniffe für den Einkauf.

Der frühe Vogel hat die Auswahl

Sören Anders empfiehlt, gleich morgens auf den Markt zu gehen. „Wer die Wahl haben möchte, ist besser frühzeitig da“, sagt er. Es ist auch das Flair, das Anders schon früh am Morgen auf den Markt lockt: Die Verkäufer sind euphorisch, es wird erzählt, gelacht, und die Produkte riechen frisch und machen Lust auf den Einkauf.

Beim Rundgang Qualität und Preise vergleichen

Nur wer früh da ist, hat Zeit für einen Rundgang über den Markt. Und die nimmt sich der Profikoch auf jeden Fall. Beim Vergleich der Produkte wirft Anders einen Blick auf die Güteklasse sowie auf die Herkunft und beurteilt so, ob der auch Preis angemessen ist.

Die Riechprobe machen

Ausschlaggebend beim Kauf ist für Sören Anders auch der Geruch eines Produktes. „Ich rieche so ziemlich an allem, bevor ich es kaufe“, sagt er. „Der schöne Schein kann das Auge trügen, aber meine Nase beurteilt gnadenlos, ob die Qualität stimmt oder nicht.“ Wenn ein Produkt die Riechprobe überstanden hat, schaut Anders nach Druckstellen. Übersteht das Gemüse auch diesen Check, steht dem Kauf nichts mehr im Wege.

Den Gemüsehändler des Vertrauens finden

Es ist eine Frage des Ausprobierens, bis man den Gemüsehändler seines Vertrauens ausfindig macht. Nur auf Biosiegel zu achten, ist für Sören Anders zu wenig. Der Profikoch rät stattdessen zum Gespräch mit dem Händler: Woher kommt die Ware? Baut er sein Gemüse selbst an? Worauf achtet er dabei? „Jedes Produkt hat eine Geschichte und auf dem Markt erfährt man sie auch meistens. Das erhöht die Wertschätzung. Beim nächsten Einkauf geht man vielleicht schon gezielt zum Gemüsehändler des Vertrauens.“

Die gute Qualität beim Kochen erhalten

Gemüse vom Markt ist oft besonders hochwertig und aromatisch. Damit diese Mehrwerte beim Kochen nicht verloren gehen, zieht Sören Anders es vor, das Gemüse zu garen. Besonders schonend kann das mit einwem Multidampfgarer. Ob gegartes Gemüse, knusprige Bratkartoffeln, oder eine Quiche mit frischen Karotten und Lauch. Tipp: Der AEG ProCombi Plus bereitet Gemüse und andere Leckereien schmackhaft und gesund zu. Ein Feuchtigkeitssensor im Gerät sorgt für den idealen Feuchtigkeitsgehalt und so für ein optimales Klima im Garraum. Beim Kochen mit Dampf bleiben Vitamine und Mineralstoffe erhalten, man benötigt zudem weniger Salz und Öl.