Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Weihnachtsmarkt_Bremen.jpgHanseatische Weihnachten

Wer zu dieser Zeit durch die größeren Städte bummelt erkennt schon die ersten Vorzeichen der bevorstehenden Weihnachtsmarkt-Saison. Mobile Stromkästen und Wssseranschlüsse zeigen, dass es bald losgeht. So auch in Bremen. Bald werden Plätze besonders hell erleuchtet und der Duft nach gebrannten Mandeln, Lebkuchen und Glühwein zieht durch die Gassen. Vom 27. November bis zum 23. Dezember 2017 stimmt die Hansestadt Einheimische und Gäste auf die besinnliche Festzeit ein.

Abertausende Kerzen und Lichterketten lassen die historisch-maritime Kulisse am Marktplatz und an der Weser in feierlicher Pracht erstrahlen. Rund um den mittelalterlichen St.-Petri-Dom und das 600 Jahre alte Weserrenaissance-Rathaus, das gemeinsam mit dem steinernen Roland zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, lädt das weihnachtliche Dorf mit rund 200 feierlich geschmückten Ständen zum kulinarischen und kunsthandwerklichen Genuss ein.

Auch die Bremer City trägt ihr Festtagsgewand und präsentiert ihre beleuchteten Straßenzüge, stimmungsvoll geschmückten Passagen und weihnachtlich dekorierte Schaufenster. Das Rathaus im Stil der Weserrenaissance und die ehrwürdige Figur des Roland auf dem historischen Marktplatz verkörpern seit 1404 den Bürgerwillen nach Unabhängigkeit. Rathaus und Roland stehen als einzigartiges Welterbe der Menschheit unter dem Schutz der UNESCO. Seine Einzigartigkeit bestätigte das Welterbekomitee: „Das Rathaus und der Roland zu Bremen sind ein einzigartiges Zeugnis für die bürgerliche Autonomie und Souveränität, wie diese sich im Heiligen Römischen Reich entwickelten“, heißt es in dem Gutachten, das der Entscheidung zugrunde liegt. Darin wird für das Rathaus „die herausragende Form der Architektur der späten Renaissance in Norddeutschland, die so genannte Weser-Renaissance“ ausdrücklich gewürdigt.

Exklusive Rathausführungen der Bremer Touristik-Zentrale durch das historische Gebäude vermitteln einen Einblick in die faszinierende Geschichte. Gezeigt werden zum Beispiel die imposante Obere Rathaushalle und die prunkvolle Güldenkammer.

Weitere Informationen unter www.brementourismus.de