Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

inyourface.jpg

Urlaubstipps für werdende Eltern

Das Kinderzimmer ist eingerichtet, die Babyausstattung gekauft und die Vorfreude auf den Nachwuchs wächst. Viele Paare nutzen die Zeit vor der Geburt des Kindes, um sich während eines gemeinsamen Urlaubs zu erholen, nochmal Kraft zu tanken und die Zweisamkeit zu genießen. Angelehnt an den englischen Begriff für Flitterwochen, „Honeymoon“, wird dieser Urlaub der werdenden Eltern „Babymoon“ genannt. www.SecretEscapes.de, das Online-Portal für bezahlbare Luxusreisen, hat Hier ein paar Urlaubstipps für Paare, die Nachwuchs erwarten.Denn, ist das Baby erst einmal auf der Welt, dreht sich natürlich alles um den Nachwuchs. Deshalb ist es wichtig, die Zeit vor der Geburt intensiv zusammen zu erleben. Romantik, Entspannung und auch ein bisschen Luxus gehören zum Babymoon dazu.

Richtige Wahl des Reisezeitpunkts:

Die beste Zeit für den Babymoon ist zwischen der 18. und 24. Schwangerschaftswoche. Denn in dieser Zeit fühlen sich die meisten Schwangeren sehr wohl, die Übelkeit der ersten Monate ist in der Regel vorbei und der Bauch ist noch nicht so groß, dass die Bewegungen schwerfallen. Zu spät sollten werdende Eltern ihren Urlaub nicht planen, denn nach der 36. Schwangerschaftswoche ist oft kein Flug mehr möglich und viele Airlines verlangen auch schon ab der 28. Woche ein Attest vom Arzt, das bestätigt, dass dieser keine Bedenken bezüglich des Fluges hat.

Flugziele unter drei Stunden: Auf Mallorca oder Teneriffa entspannen

Bei Flugreisen sollten werdende Mütter und Väter von Fernzielen eher absehen. Aufgrund von mangelnder Bewegungsfreiheit im Flugzeug, Thromboserisiko und der Anstrengung durch die Länge der Anreise wird davon abgeraten. Flüge bis zu drei Stunden sind in der Regel aber kein Problem. So bieten sich besonders die Mittelmeerregion, die Balearen oder auch die Kanaren für den Babymoon am Meer an. Gerade in den bei uns kühleren Jahreszeiten herrscht auf den Kanaren ein mildes Klima. Im Sommer sind sehr warme Länder oder Regionen wie Ägypten oder Andalusien für Schwangere nicht zu empfehlen. In dieser Zeit eignen sich eher Ziele wie die Alpen oder die Nord- und Ostsee. Hier ist es auch nicht nötig zu fliegen und es kann bequem und flexibel mit dem Auto angereist werden. Von Städtetrips in Metropolen wie Rom oder Paris sollten Paare eher absehen, da viel Laufen und die hektische Atmosphäre in Städten nicht unbedingt entspannend sind.

Gesundheit im Blick:

Generell ist es ratsam, Reisepläne immer mit dem behandelnden Arzt abzuklären und sich auch über die ärztliche Versorgung im jeweiligen Land zu informieren. Nicht zu empfehlen sind also Reisen in Regionen, in denen Schwangere Probleme mit dem Klima haben könnten und die gesundheitliche Versorgung nicht gewährleistet ist. Abgelegene Berghütten oder einsame Inseln eignen sich daher nicht, weil im Notfall keine schnelle medizinische Versorgung gewährleistet ist. Ratsam ist es auch, sich bei seiner Auslandskrankenversicherung über Ärzte und Krankenhäuser vor Ort zu informieren.

Ausgewogene und abwechslungsreiche Küche:

Wichtig für einen gelungenen Babymoon ist natürlich auch vorzügliches, gesundes und ausgewogenes Essen. Die Hotelküche sollte auf die Bedürfnisse der werdenden Mütter eingestellt sein, so dass sie sich darauf verlassen können, dass das Fleisch gut durch ist und es nicht nur Rohmilch-Käse oder Salami beim Frühstücksbuffet gibt. Stefan Menden gibt auch noch den Tipp, dass es von großem Vorteil ist ein Hotel zu wählen, das über mehrere Restaurants verfügt. So müssen Paare zum Abendessen nicht unbedingt das Hotel verlassen und haben dennoch eine große und abwechslungsreiche Auswahl zur Verfügung.

Hotelwahl: Wellnessangebot wichtig

Bei der Unterkunft eignen sich besonders Hotels mit einem umfangreichen Wellness- und Erholungsangebot. Hier bietet Secret Escapes täglich neue Angebote im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich mit vielfältigen Wellness-Angeboten, bei denen die werdenden Eltern sogar bis zu 70 Prozent sparen können. Eine aktuelle Empfehlung der Secret Escapes-Experten ist das Thermenhotel Vier Jahreszeiten im Burgenland in Österreich. Hier wird den Paaren Ruhe und Entspannung geboten und sie können sich mit Massagen oder anderen Anwendungen und gesundem Essen verwöhnen. Gut für die Gelenke und das allgemeine Wohlbefinden ist auch Schwimmen im Pool oder Entspannen im Dampfbad. Für Eltern, die das zweite oder dritte Kind erwarten, ist natürlich auch eine Kinderbetreuung für den mitgereisten Nachwuchs wichtig, um zur Ruhe zu kommen. Kleinere Ausflüge in die Umgebung versprechen Abwechslung, Erholung in der Natur und unvergessliche Eindrücke. Angebote unter www.SecretEscapes.de