Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Trommelbewegung_AEG_31-10-18.jpgWäsche waschen

Die Temperaturen sinken unaufhörlich. Der Winter naht. Im Sommer konnte die Wäsche noch wunderbar an der frischen Luft getrocknet werden und erhielt sozusagen die Sommerfrische durch Wind und Sonnenschein. Dagegen stellt die kalte Jahreszeit andere Anforderungen ans Waschen und Trocknen. Denn der Kaschmirschal, die Lederhandschuhe und die Wollmütze schützen gegen Wind und Kälte.Doch viele dieser wunderbar wärmenden Accessoires benötigen eine Extraportion Pflege. Luckx – das magazin hat einige Tipps zusammengetragen, wie man die empfindlichen Stoffe richtig pflegt.

Kaschmirschals

Kaschmir ist zur kalten Jahreszeit besonders angenehm auf der Haut zu tragen und dient als toller Wärmespeicher. Um möglichst lange Freude an dem kuscheligen Kleidungsstück zu haben, benötigt die feinste Wolle der Welt jedoch eine besonders sanfte Pflege. So sollte unbedingt ein schonender Wollwaschgang bei max. 30 Grad eingestellt werden. Hier kann man sich auch voll und ganz auf die von Woolmark zertifizierten Waschmaschinen und Wäschetrockner verlassen. Die Woolmark Blue bzw. Woolmark Green Zertifizierung der Geräte steht für größtmögliche Schonung der Wolltextilien, die garantiert, dass keines der Kleidungsstücke einläuft. Lufttrocknen oder im Trockner mit Kaltluft sind zudem die geeignetsten Arten, um die zarten Fasern beizubehalten. Denn zum Beispiel ein AEG Wärmepumpen-Trockner der Serie 9000 trocknet hier mit größter Sorgfalt. Der integrierte Feuchtigkeitsscanner ermittelt präzise den genauen Feuchtigkeitsgehalt in Kleidungsstücken und gewährleistet so den optimalen Trockenvorgang.

Lederhandschuhe

Auf hochwertige Lederhandschuhe ist an eisigen Wintermorgen Verlass. Durch den alltäglichen Gebrauch sind jedoch kleine Verschmutzungen oft nicht zu vermeiden – doch auch hier gibt es Tipps, wie man Lederwaren entsprechend pflegt und schützt: Am besten wischt man die Handschuhe mit einem Schwamm mit milder Seifenlauge ab. Möchte man das Innenfutter reinigen, kann man es mit lauwarmem Wasser vorsichtig durchspülen. Dabei sollte man nur darauf achten, den Handschuh nicht zu stark zu kneten, da sonst das Leder Schaden nehmen kann. Eine anschließende Behandlung mit einem speziellen Pflegemittel schützt zusätzlich vor äußeren Einflüssen und macht das Leder schön geschmeidig.

Wollmützen

Ob Merino oder Mohair: Ein Winter ohne Wollmütze ist unvorstellbar. Wird die warme Kopfbedeckung jeden Tag getragen, muss sie natürlich auch ab und an gewaschen werden. Bei besonders intensiver und langer Nutzung ist ein Maschinenwaschgang im Wollprogramm empfehlenswert – dabei sollte die Waschtemperatur 30 Grad jedoch auf keinen Fall überschreiten. Spezielle Wollwaschgänge mit regulierbarer Dauer, Schleuderzahl und Temperaturwahl sind besonders geeignet. Abhängig davon, um was für ein Kleidungsstück und was für eine Webart es sich handelt, kann man den Waschgang individuell einstellen. Tipp: Möchte man der Wolle noch eine Extraportion Pflege verpassen, kann man ab und zu spezielle Wollspülungen mit natürlichem Wollwachs verwenden – dies macht etwas kratzigen Stoff wieder weich und wirkt antibakteriell sowie rückfettend.