Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Scharoun_Ensemble_114909.jpgAutostadt-Special mit Scharoun Ensemble 

Als Movimentos-Special im Klassik-Herbst präsentiert das Scharoun Ensemble gemeinsam mit dem Bariton Michael Nagy ein Konzert in der Autostadt in Wolfsburg (24. November 2014) und einen Auftritt in der St. Matthäus-Kirche in Berlin (25. November 2014). Das Programm besteht an beiden Abenden aus Werken von Franz Schubert und Wolfgang Rihm – und spannt damit einen inhaltlichen Bogen zwischen Tradition und Moderne. Das Scharoun Ensemble ist das Berliner Philharmonische Orchester „en miniature“. Innovative Programmgestaltung, ausgefeilte Klangkultur und lebendige Interpretationen sind die Markenzeichen des Ensembles, das auch international große Erfolge verzeichnet. Seinen Namen leitet das Ensemble vom Architekten seines Stammhauses ab, Hans Scharoun (1893 – 1972), der auch die vielfach ausgezeichneten Entwürfe des Theaters Wolfsburg entwickelt hat. Im Rahmen der Movimentos Festwochen 2014 trat das Ensemble unter dem Motto „Wolfsburg Meets Berlin“ ebenfalls in beiden Städten auf. Michael Nagy ist Opern- und Oratoriensänger und Dirigent mit ungarischen Vorfahren. Der 1976 geborene Bariton debütierte 2011 als Wolfram in Richard Wagners Tannhäuser bei den Bayreuther Festspielen und war 2013 mit den Berliner Philharmonikern unter Simon Rattle als Papageno in Mozarts Zauberflöte zu hören. Gastengagements führten ihn unter anderem in das Opernhaus Oslo, an die Deutsche Oper Berlin, die Bayerische Staatsoper München und das Theater an der Wien. Nach Gesprächskonzerten mit dem Pianisten Yorck Kronenberg und der Sopranistin Anna Prohaska schließen die beiden Konzerte mit dem Scharoun Ensemble den Klassik-Herbst der Autostadt ab, der in diesem Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Karten erhältlich unter 0800 288 678 238 und unter www.eventim.de oder www.autostadt.de