Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

Davinci_14-04-16.jpg500 Jahre Leonardo da Vinci

Das Château du Clos Lucé in Amboise feiert 2016 ein besonderes Ereignis. Vor 500 Jahren ließ sich Leonardo da Vinci in diesem Schloss im Herzen des Loiretals nieder. Mit einer großen Ausstellung, zahlreichen Aufführungen, der Verleihung des Leonardo da Vinci Preises und dem europäischen Festival der Renaissance-Musik ehrt das Schloss eines der weltweit größten Genies.

Leonardo da Vinci eilte schon zu Lebzeiten sein guter Ruf voraus, weswegen ihn der damalige König von Frankreich, François I, an seinen Hof einlud. Das italienische Genie folgte im Herbst 1516 der Einladung des Königs und erreichte im Alter von 64 Jahren mit seinen Schülern Francesco Melzi und Batista de Vilanis das Schloss von Amboise. Bis zu seinem Tode am 2. Mai 1519 lebte und wirkte da Vinci im Château du Clos Lucé. Seitdem die Familie Saint Bris 1954 als Eigentümerin die Verwaltung des Schlosses übernahm, pflegte sie das Erbe da Vincis in der Region und in Frankreich. Die 500 Jahrfeier ist ein besonderer Moment, um dem Erbe des italienischen Genies und seinen besonderen Leistungen für die Renaissance Ehre zu erweisen.

17. Juni – 19. September 2016: Louvre Ausstellung – die drei Meisterwerke des Leonardo da Vinci

Die Ausstellung soll an die Schlüsseljahre des Wirkens des Künstlers und Wissenschaftlers erinnern sowie seinen Mythos erklären. Sie beschreibt die Entwicklungsgeschichte da Vincis von seiner Zeit in Italien und der in Amboise bzw. Paris. 2016 veröffentlicht das dem Verbund der französischen Museen angehörige Zentrum für Forschung und Restaurierung seine Studien über da Vincis bekanntes Werk Johannes der Täufer. Der dreijährige Aufenthalt da Vincis in Frankreich hatte einen großen Einfluss auf die dortige Architektur, das Theater sowie die Wissenschaft und die Technologie. Neben seinem Wissen brachte Leonardo seine Skizzen und Entwürfe mit sowie drei seiner größten Meisterwerke: Anna selbdritt, Johannes der Täufer und natürlich die Mona Lisa. Alle drei Gemälde stehen bis heute im Louvre-Museum. Die Ausstellung wirft zudem einen aktuellen Blick auf den heutigen künstlerischen Einfluss der Meisterwerke da Vincis.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der 500 Jahrfeier

23. – 25. September 2016: Europäisches Festival der Renaissance Musik

Im Rahmen der 500 Jahrfeier verspricht die elfte Ausgabe dieses Festivals im Château du Clos Lucé ein ganz besonderes Programm. Renommierte Künstler wie die Gruppen Doulce Mémoire und Quatuor Van Kuijk sind bereits bestätigt.

9. Juni 2016: Verleihung des Leonardo da Vinci Preises in Rotterdam

Zum sechsten Mal in Folge seit 2011 wird dieser vom Château du Clos Lucé initiierte Preis verliehen. Der Preisträger wird für seine hervorragende künstlerische und unternehmerische Leistung geehrt. Der Preis geht an innovative Ideen, bei denen auf die Bewahrung von Traditionen Rücksicht genommen wurde. Nach Italien, Deutschland, Frankreich und Japan ist dieses Jahr Rotterdam in den Niederlanden Austragungsort der Preisverleihung. Mehr Infos unter www.vinci-closluce.com