Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

keinkunstfestival-usedom.jpgKleinkunst

Kunst findet statt. Aber meist nur in Großstädten. Denn dort, wo viele Menschen leben, wohnen und arbeiten hat Kunst auch eine Heimat. Doch auch in der Provinz findet Kunst statt. Da Kunsr und Kultur immer als öffentliche Aufgabe angesehen wird, die Kassen abseits der großen Städte in den kleinen Kommunen nicht so prall gefüllt sind, bleibt nicht viel an Finanzmitteln übrig. So sind die Kulturstätten meist kleiner und die Künstlergruppen treten nicht in voller Orchesterbesetzung oder Theatergröße auf. Kleinkunst ist angesagt. So verwandeln jedes Jahr zu Pfingsten eine große Schar von Straßen- und Kleinkünstler die Insel Usedom in ein Mekka des Straßentheaters und der Kleinkunst. Auch dieses Jahr vom 18.- 21. Mai 2018 treffen sich Künstler aus aller Welt im Seebad Heringsdorf zu einem Internationalen Wettbewerb. Mit ihren Darbietungen verzaubern sie die professionelle Jury und das Publikum gleichermaßen. Höhepunkt ist das hochkarätige Galaprogramm „Varieté am Meer“, das einzelne Künstler exklusiv im Kaiserbädersaal präsentieren. Bereits zum 19. Mal ist das Seebad Heringsdorf internationaler Schauplatz für die große Welt der „kleinen“ Kunst. Die Straßenkünstler und Künstlergruppen, die aus mehr als 20 verschiedenen Ländern zum Kleinkunstfestival auf die Insel reisen, verwandeln die Strandpromenade in eine lebhafte und bunte Open Air-Festivalbühne. An sechs Auftrittsorten rund um die Heringsdorfer Seebrücke wird den Zuschauern Zauberei, Jonglerie, Comedy, Pantomime, Straßentheater, Animation und Feuershow auf höchstem Niveau geboten. Alle weitangereisten Künstler treten ohne Gage auf. Daher sollten ihre Hüte nicht leer bleiben.

Feierlich eröffnet wird das Internationale Kleinkunstfestival am Freitag um 17 Uhr an der Konzertmuschel in Heringsdorf. Bei den Wertungsauftritten um 18 Uhr sowie am Samstag und am Sonntag um 12 Uhr stellen sich die Künstler der verschiedenen Sparten einem Wettbewerb, den eine professionelle Fachjury und eine Schülerjury in getrennten Wertungen beurteilen. Wer als Sieger hervorgeht, erfahren die Teilnehmer und Zuschauer bei der Preisverleihung am Sonntag um 19 Uhr in der Konzertmuschel in Heringsdorf.

Kinder, die nicht nur zuschauen, sondern auch selbst kreativ sein möchten, sind herzlich zum Mitmachzirkus am Samstag und Sonntag jeweils um 11 und 17.30 Uhr sowie am Montag um 11 Uhr eingeladen. Straßenkunst wird während des Internationalen Kleinkunstfestivals nicht nur im Seebad Heringsdorf geboten. Auch in den Seebädern Swinemünde, Ahlbeck, Bansin, Loddin, Koserow, Zinnowitz und Karlshagen sind Gastspiele der Künstler zu erleben.

Höhepunkte des Internationalen Kleinkunstfestivals sind traditionell das „Varieté am Meer“ und das „Varieté am Morgen“. Am Samstag um 20.00 Uhr präsentieren ausgewählte Teilnehmer des Festivals im Kaiserbädersaal eine hochkarätige Gala. Die Zuschauer erleben ein Programm aus erlesener Akrobatik, wortgewandter Comedy, trickreicher Jonglage und Zauberei, das exklusiv auf Usedom gezeigt wird. In diesem Jahr steht das „Varieté am Meer“ unter dem Motto „Kabarett meets Klassik – geistreiche Satire trifft auf faszinierende Musikalität“.

Der Berliner Musikkabarettist Michael Sens führt als Conférencier durch den Varietéabend und mixt geistreiche Satire mit Melodien von Mozart bis Udo Lindenberg. In seiner künstlerischen Begabung als Pantomime, seiner komödiantischen Art und seiner exzellenten Spielweise verbindet er Sex, Gags und Rock’n’Roll. Mit dem „Varieté am Morgen“ steht am Sonntag um 11.00 Uhr ein buntes Programm für die ganze Familie auf dem Programm. Einzelne Künstler des Festivals präsentieren im Theaterzelt „Chapeau Rouge“ Artistik, Jonglage, Clownerie und Zauberei für das junge Publikum. Durch das Programm führt der großartige Artist und Entertainer Monsieur AGON, der in den größten Varietés Deutschlands auftritt. Karten sind in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.