Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

IR_Iran_FVA_Iran_Cultural_Heritage__Tourism_Organization_2013_Land__Leute_IMG_0439.jpgIran-Reisen stark nachgefragt 

Nachdem die Sanktionen aufgehoben wurden, zieht auch die touristische Entwicklung stark an. Das hat den Kleingruppen-Reiseanbieter SKR veranlasst, sein Persien-Portfolio aufzustocken. Prachtvolle Paläste, märchenhafte Städte und üppige persische Gärten: Der Iran ist mit all seinen kulturellen und landschaftlichen Schätzen ein beliebtes Ziel für Reisende. Hier ein paar Vorschläge aus dem Kulturprogramm.

Iran – Höhepunkte entspannt erleben

Auf der 15-tägigen Rundreise besuchen die Gäste fünf Unesco-Welterbestätten, lauschen persischer Literatur in der Dichterstadt Shiraz, erhalten Einblick in die zoroastrische Religion und besuchen das traditionelle Bergdorf Abyaneh. Im Mittelpunkt stehen dabei stets authentische Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung, zum Beispiel an den religiösen Pilgerstätten oder beim Spaziergang durch den Persischen Garten von Shiraz. Die Reise wird mit deutschsprachiger Reiseleitung durchgeführt. Termine gibt es im September, Oktober und November 2016.

Iran – die ausführliche Reise

Die 22-tägige Tour führt die Reisenden vorbei an Reis- und Tabakfeldern zum Kaspischen Meer und über Küsten- und Bergstraßen in das Hochland der iranischen Provinz Aserbaidschan. Die Gäste erleben so die landschaftliche Vielfalt des Iran von kargen Wüsten bis zum satten Grün der Wälder, besichtigen aber auch 13 Unesco-Welterbestätten. Bei den Abendessen in traditionellen persischen Restaurants tauchen sie zudem in den Alltag der Iraner ein. Die Tour findet an zusätzlichen Terminen im September und Oktober 2016 statt.

Iran – Kultur, Begegnung & Landschaft“

Auf der 12-tägigen Rundreise entdecken die Gäste insgesamt acht Unesco-Welterbestätten, darunter die populären Städte Isfahan, Yazd und Shiraz. Bei einem Abendessen in einem traditionell iranischen Berg-Restaurant können sie sich mit den Einheimischen austauschen und erhalten somit einen authentischen Eindruck von dem Leben vor Ort. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist der Besuch der antiken Ruinenstadt der Perserkönige Persepolis: Dort können die Reiseteilnehmer die imposante Architektur der ehemaligen Prunkstadt des Achämeniden-Weltreiches bestaunen.

Iran – Höhepunkte der historischen Route

Bei der 15-tägigen Rundreise tauchen die Besucher von SKR Reisen in die Geschichte des Iran ein: Die Route führt sie zu acht Stätten des Unesco-Welterbes, in den Prinzengarten in Kerman, zur Lehm-Zitadelle von Rayen und in beeindruckende Gebirgs- und Wüstenlandschaften. In Hamadan besuchen sie das pompöse Mausoleum des berühmten Arztes und Philosophen Avicenna, in der Provinz Luristan passieren sie einmalige Hochplateaus, tiefe Schluchten und schroffe Berggipfel und in Pasargadae erhalten sie weitreichende Informationen über König Kyrus und sein Großreich. Mehr Infos unter www.skr.de