Story   Boulevard   Kultur   Sport   Reise   Bücher   Mobil   Familie   Geschenktipps   Archiv   

TourNatur_2018_Trailrunning_mit_der_richtigen_Ausrstung_fr_Nicolas_kein_Problem.jpgOutdoor für alle

Überall wird das Thema Outdoor heiß diskutiert. Das ist sicherlich nicht nur im Zusammenhang mit diesem heißen, fantastischen Sommerwetter zu sehen. Immer mehr Menschen zieht es nach Draußen: sei es zum Wandern, zum Sporttreiben, zum Feiern mit Freunden oder zum Sonnenbaden.

Mit der TourNatur (vom 31.08. bis 02.09.18) beschäftigt sich eine weitere Messe mit diesem Thema. Die Messe für Groß und Klein, Jung und Alt zeigt die neuesten Trends im Bereich Wandern, Radtouren und Trailrunning für die ganze Familie. Alles rund um Reiseziele und Ausrüstung für Outdoor-Aktive wird sich mit 270 Ausstellern aus 18 Ländern auf dem Düsseldorfer Messegelände präsentiert. Turnusmäßig findet sie am zweiten Wochenende des parallel laufenden Caravan Salon statt.

Beim Trailrunning steht das Naturerlebnis an erster Stelle. Und seit rund fünf Jahren erlebt das Laufen im Gelände, wo das Auto nicht mehr hinkommt, einen Boom. Wettkampfdistanzen von mehr als 100 Kilometern erfordern Achtsamkeit und Koordination, dabei sollte kein Schuh drücken und mindestens an die Pflichtausrüstung gedacht werden. Um die Läufer vor extremen klimatischen Bedingungen, schwankenden Temperaturen, Regen, Sonne und Schnee zu schützen, ist es mittlerweile bei Wettkämpfen Pflicht eine lange Hose, ein langärmliges Oberteil, eine Regenjacke und Kopfbedeckung zu tragen, erläutert Ralf Stefan Beppler. Nicolas (16) zeigt, wie stylisch diese Pflichtausrüstung aussehen kann. Zusätzlich zu dieser hat Nicolas Faltstöcke, die sich auf eine Länge von 35cm falten lassen und ihm helfen, sich seinen Weg noch schneller durch das unbekannte Terrain zu bahnen. Außerdem trägt er Handschuhe, die seine Hände vor Blasen und Kälte schützen, sowie eine Kopflampe, die bis zu 200 Lumen stark leuchtet. Essenziell für einen trittsicheren Run ist das richtige Schuhwerk um von den teils schmalen Wegen nicht in die Tiefe zu stürzen. Wichtige Eigenschaften eines guten Trailrunning Schuhs sind Atmungsaktivität, eine stabile Sohle und wenig Dämpfung für mehr Stabilität und Halt des Fußes.

Während das Trailrunning eine spezielle Ausrüstung benötigt, um Blasenfrei und Gesund ins Ziel zukommen, tragen Matias (11) und Ingrid (81) eine Crossover Outdoor Ausrüstung, die sowohl zum Wandern als auch im Alltag ihre Funktion erfüllt und dabei trendig und sportlich aussieht. Matias ist mit seinem Outfit, bestehend aus einer robusten, schnelltrocknenden Zip-Off Hose, einem Funktionsshirt, einer wasserdichten Jacke und einem leichten Wanderschuh der Kategorie AB für klassisches Wandern, perfekt ausgestattet für einen Tag in der freien Natur egal wo.

Ingrid trägt ein Funktionsshirt und eine Trekkinghose mit Zip-Off zur Capri (Zipper unterhalb des Knies). Besonderheit an ihrem Outfit ist der Multifunktionsschuh. Ein sehr stabiler und komfortabler Schuh, der sich besonders gut für befestigte Wege in flachem Gelände oder Mittelgebirge eignet. Dieser Schuh hat eine wieder besohlbare, vom Schuster gezwickte Sohlenkonstruktion, was ihn damit, gerade für regelmäßige Wanderer, besonders attraktiv macht. Außerdem trägt sie eine stark wasserabweisende und robuste Soft-Shell Jacke, die mit einer Windstopper-Membran ausgestattet ist. Diese Membran sorgt dafür, dass die Jacke extrem windfest ist, dennoch aber atmungsaktiv und elastisch bleibt.