Sportwetter garantiert!

Aufrufe: 758

Lanzarote_wave 27-03-19Im Süden ist das Wetter immer schön sonnig. Na ja, da müssen wir wohl erst einmal Süden definieren. Zwar gehört Lanzarote zu Spanien. Doch die Lage dieser kanarischen Insel direkt vor Marokko bescherrt ihr mehr ein afrikanisches Klima. Durch die Insellage sind die Temperaturen mehr als angenehm. Deshalb machen wilde Wellen, milde Temperaturen und eine abwechslungsreiche Landschaft die Insel zur beliebten Ganzjahres-Sportdestination.

Auf wilden Wellen reiten, durch die Lavalandschaft laufen oder abtauchen im Atlantik – Lanzarote bietet das ganze Jahr über ideale Bedingungen für zahlreiche Sportarten. Die Initiative „European Sports Destination“ fördert dort einen umfassenden und nachhaltigen Aktiv-Tourismus. Profis und Amateure nutzen die Angebote auf der Vulkaninsel gleichermaßen zum Training, zudem stehen 2019 hochkarätige Wettkämpfe in sämtlichen Disziplinen auf dem Plan. Unter anderem findet am 25. Mai 2019 die nach Hawaii zweitgrößte Ironman-Veranstaltung statt.

Running. Lanzarote gehört zu den Hotspots der internationalen Sportlerszene – dank ganzjährig milder Temperaturen, idealen (Unter-)Wasserbedingungen und seiner vielfältigen Landschaft. Wanderer und Läufer wissen neben bizzaren Felsformationen und tropischer Pflanzenwelt gut ausgebaute Strecken zu schätzen – sei es in der Ebene entlang der Küste oder mit vielen Höhenmetern die Vulkane hinauf. Besonders Ehrgeizige nehmen am 7. Dezember in Costa Teguise am Lanzarote International Marathon in voller (42,195 km) oder halber (21,0975 km) Distanz sowie wahlweise über zehn Kilometer teil.

Biken. Für Mountainbiker hält das einzigartige Eiland zahlreiche Routen bereit. Die „European Sports Destination“ weist neun spannende Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen aus – übrigens auch auf der Nachbarinsel La Graciosa. Rennradfahrern stehen ebenso sechs Touren zwischen Lava und Lagunen zur Verfügung. Dreikämpfer finden auf Lanzarote das passende Trainingsumfeld für ihre Disziplinen, bevor es am 4. Mai beim Volcano Triathlon des Club La Santa ums Kräftemessen geht. Drei Wochen später wird dort der Ironman Lanzarote ausgetragen – ein Spektakel für alle Zuschauer und die mehr als 2.000 Teilnehmer.

Wassersport. Unter Seglern ist die Kanareninsel, 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt, dank ihrer stabilen Passatwinde beliebt. Auch Wind- und Kitesurfer wissen Lanzarotes beständige Wellen und konstante Wassertemperaturen zu schätzen. Selbst im Winter wird das Meer selten kälter als 18 Grad Celsius und bietet damit Tauchern das ganze Jahr über ideale Bedingungen. Nahezu 100 abwechslungsreiche Spots zeigen die Vielfalt Lanzarotes unter Wasser. An Schiffswracks, zwischen Vulkangestein und bunten Korallenriffen tummeln sich jede Menge exotische Fische und Meeresbewohner.

Golf. Den perfekten Abschlag trainieren Golfer auf zwei 18-Loch-Plätzen im Südosten der Insel. Eingebettet in die gegensätzliche Landschaft – Palmen und Strand auf der einen, Felsformationen und Vulkane auf der anderen Seite – verfügen beide Plätze über eine Golfschule sowie Driving Range, Chipping- und Putting-Grün.