Archiv für den Monat: September 2019

Klimawandel

Hunde sind inzwischen ganzjahrig von Zecken bedroht (c) Jamie Street _ Unsplash.jpgWir Menschen beschäftigen uns mit den Folgen des Klimawandel täglich. Der Schadstoffausstoß von Fahrzeugen, Industrieanlagen und Heizungen auf unsere Gesundheit und Umwelt steht dabei im Vordergrund. Bei vielen scheinen diese Veränderungen in den Köpfen angekommen zu sein. Doch wie sieht es gerade mit dem Auswirkungen auf unsere geliebten Zwei- und Vierbeiner aus? Denn auch unsere Haustiere leiden unter den Klimaveränderungen. Klimawandel weiterlesen

Chancengleichheit

Reisebüroberatung 26-09-19In fast allen Gesellschaften und Staaten ist die Diskriminierung von Minderheiten ausgeschlossen. Ziel ist es, alle Menschen den Zugang zu Lebenschancen ungehindert zu ermöglichen. Leider gelingt es trotz gesetzlicher Verankerung nicht immer und überall. Wer viel reist, kann erleben, wie unterschiedlich der Zugang zu Chancengleichheit weiterlesen

Holzfeuer

Kaminfeuer 26-09-19Ach, wie ist es gemütlich, am Kaminofen zu sitzen und den Flammen beim züngeln zu zuschauen. Wollige Wärme wird ausgestrahlt. Genau das richtige für die bevorstehenden Herbst- und Winterabende. Dazu kommt noch, dass der Kaminofen sparsam, effizient und umweltgerecht ist. Denn das sind die Vorteile bei der Nutzung einer modernen Holzfeuerung, also eines Heizkamins, Kamin-, Kachel- oder Pelletofens. Wer Holzfeuer weiterlesen

Foodpairing

Champagne_pairingsKochen gehört zu den großen Leidenschaften der Deutschen. Immer mehr Menschen haben Kochen nur nur zur Nahrungsversorgung für sich entdeckt. Das Kochen und gemeinsame Genießen der zubereiteten Speisen ist für viele Menschen zum Erlebnis geworden. Es ist eines der Luxus-Erlebnisse unserer Zeit. Foodpairing weiterlesen

Zuerst mieten

Reisemobil_mieten 230-09-19Um sich mit der endlosen Freiheit des Reisen mit dem Wohnmobil vertraut zu machen, ist die Fahrzeugmiete eine gute Lösung. Dabei ist das Angebot riesig. Doch die begehrten Fahrzeuge sind meist schon lange Zeit im Voraus ausgebucht. So ist frühzeitiges Buchen generell ratsam. Allerdings sollte sich jeder Zuerst mieten weiterlesen

Reisefreiheit

Geschäftsreise_A1_Bescheinigung 18-09-19Ein großer Vorteil der Europäischen Gemeinschaft ist die Reisefreiheit. Damit wird das gegenseitzige Kennenlernen und Verständnis über Grenzen hinweg gefördert. Manche Grenze fällt nur deshalb auf, weil ein Hinweisschild dies verrät oder das Navi über geänderte Verkehrsregelungen informiert. So findet zum Beispiel Reisefreiheit weiterlesen

Gesundheit

Gesund sein möchte jeder gern. Doch das heißt wiederum nicht, frei von Krankheit zu sein. Denn Gesundheit scheint immer ein aktueller, sich manchmal schnell ändernder Zustand zu sein. Denn jeder legt für seinen Gesundheitszustand einen eigenen Maßstab an. Dabei ist wahrscheinlich das persönliche Empfinden das entscheidende Kriterium. In vielen deutschen Kurorten werden spezielle gesundheitsfördernde Angebote vorgehalten. Gesundheit weiterlesen

Körperpflege

Der Sommer hat es wieder ans Tageslicht gebracht: viele Menschen hadern mit ihrem Körper. Ob dicker Waschbärbauch bei Männern oder Orangenhaut bei Frauen – Unzufriedenheit herrscht bei beiden Geschlechter. Doch was ist zu tun, um Waschbärbauch und Orangenhaut zu beseitigen. Wasser und Seife hilft da nicht weiter. Körperpflege weiterlesen

Gelassen bleiben

Opodo_Umfrage_Sommer 2019Gelassen bleiben: das scheint die Devise der Deutschen im Urlaub zu sein. Jeden ist dies einer aktuellen Umfrage zu entnehmen. Demnach erkunden 95 Prozent der Deutschen die Ferne lieber mit einem Reisepartner anstatt alleine. Aber gemeinsam reisen will gelernt sein, denn nur wenn die Chemie stimmt, verspricht Gelassen bleiben weiterlesen

Alltagssport

Kinder_Outdoor_2019Wer regelmäßig Sport treibt, weiß die Vorteile zu genießen. Nach dem Sport ist der Arbeitsstress richtig abgefallen. Neue Energie für das tägliche Leben ist wieder da. Wer da meint, dass gilt nur für den Arbeitsalltag, irrt gewaltig. Denn auch das Familienleben wird dadurch stabilisiert. Was für Erwachsene gilt, gilt Alltagssport weiterlesen

Smart Home

Die IFA in Berlin hat es wieder gezeigt: Smart Home steht bei vielen Anbietern ganz oben auf der Agenda. Denn im Gegensatz zu vielen anderen technischen Entwicklungen kommt das Produkt nicht über den Elektrofachhandel zum Kunden sondern der Kunde ist selbst aktiv. Aus unterschiedlichen Gründen besteht Interesse an den Produkten der Heimvernetzung. Sei es zur Lichtsteuerung, zur Wärmeregulierung und vielem mehr.

Nun wurde zur Messe in Berlin eine Studie veröffentlicht. Von den 6000 Teilnehmern in Europa möchten 66% Hilfe zu Hause haben, aber die meisten bisher noch keine Smart Home Lösung besitzen, die sie im Alltag unterstützt. Die Umfrage macht deutlich, dass Europäer Smart Home Produkten, die sie im Alltag unterstützen, positiv gegenüberstehen. Während aktuell nur 11% der Befragten vernetzte Anwendungen nutzen, findet die Studie aber auch deutliche Anzeichen für einen schnellen Anstieg der Akzeptanz.

Bedarf vorhanden

Laut der Studie empfindet die Mehrheit der Europäer (66%) zeitintensive Hausarbeiten als lästig. Dazu gehören einfache Tätigkeiten, wie die Heizung oder das Licht ausschalten oder die Schlüssel zu suchen, bis hin zu aufwendigen Aufgaben, wie Staubsaugen oder Pakete bei der Post abholen. Unter den jüngeren Teilnehmern der Umfrage (20-40 Jährige) waren es sogar 78%, die sich durch tägliche Aufgaben gestört fühlen. Smart Home Anwendungen können hier ganz einfach Abhilfe schaffen.

Obwohl es immer mehr intelligente Lösungen gibt, die bei täglichen Aufgaben helfen können, haben 71% der Befragten noch kein vernetztes Produkt zu Hause. Die Umfrage zeigt jedoch, dass 37% den Kauf eines Smart Home Produkts in den nächsten 12 Monaten planen. Unter den Studienteilnehmer, die bereits ein intelligentes Gerät besitzen, sind es sogar 68%, die ein weiteres erwerben wollen. Das lässt darauf schließen, dass Verbraucher, die bereits Erfahrungen mit Smart Home Produkten haben, den Mehrwert und deren Vorteile erkannt haben und wertschätzen.

Massenmarkt

Die befragten Europäer sehen das Smart Home positiv. 63% der Teilnehmer fühlen sich mit dem Gedanken wohl, in einem vernetzten Zuhause zu leben, das sie unterstützt. In Italien und Spanien liegt die Zahl sogar bei über 80%. Während die Studie belegt, dass eine große Nachfrage nach Produkten, die im Haushalt helfen, vorhanden ist, sind sich viele Europäer noch nicht bewusst, welchen Mehrwert Smart Home Geräte liefern können.

Nachdem Early Adopters den Weg für das Smart Home geebnet haben, geht die Branche nun einen wichtigen Schritt in Richtung Massenmarkt. Um diesen Schritt erfolgreich zu gestalten, müssen die vernetzten Geräte zugänglich, erschwinglich und einfach zu bedienen sein. Smarte Lautsprecher wie Amazon Echo und Google Home haben die Akzeptanz von intelligenten Anwendungen beschleunigt, vor allem Dank des einfachen Setups, der attraktiven Preise und der leichten Einbindung in tägliche Routinen. Tatsächlich bevorzugen 28% der befragten Europäer die Interaktion mit ihrem Smart Home Gerät via Stimme, 40% benutzen lieber die Smartphone App und 32% steuern ihre intelligenten Produkte am liebsten per Sprachbefehl in Kombination mit einer App.

Technik soll erleichtern

Das Smart Home kann Menschen auf vielfältige Weise unterstützen, indem es ihr Zuhause sicherer, komfortabler, energieeffizienter und kostengünstiger macht. Smarte Staubsaugerroboter reinigen den Boden, während man nicht zuhause ist. Verbraucher mit eingeschränkter Mobilität oder gesundheitlichen Problemen können per Sprachbefehl die Lichter ausschalten oder die Tür öffnen, ohne dazu aufstehen zu müssen. Video-Türklingeln, intelligente Türschlösser und Sicherheitskameras, die mit dem Smartphone verbunden sind, bieten mehr Sicherheit und sorgen für ein gutes Gefühl. Und in Zeiten des Klimawandels wird das Thema Energiesparen immer wichtiger. Das vernetzte Zuhause kann seinen Teil dazu beitragen und mit smarten Thermostaten und Lichtern helfen, den Energieverbrauch zu reduzieren und Geld einzusparen.

Alles Tarnung

Nun sind sie gerade nicht im täglichem Straßenverkehr zu beobachten. Denn das sollen sie nicht. Denn sogenannte Erlkönige – also Fahrzeuge, die noch in der Erprobung sind – sollen gerade nicht erkannt werden, wenn sie auf öffentlichen Straßen unterwegs sind. Denn bevor nun in den nächsten Tagen im wahrsten Sinne des Wortes in aller Öffentlichkeit Alles Tarnung weiterlesen

Umweltbelastung

Mikroplastik 27-08-19Nun weiß es fast jeder: Einwegplastik ist die Ursache für die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll. Ganze Inseln von Plastikmüll haben sich daraus schon in den Weltmeeren gebildet. Dazu kommt einer der größten Übeltäter: Mikroplastik. Luckx – das magazin hat über diese Problematik schon vielfach berichtet. Umweltbelastung weiterlesen

In der Welt zuhause

Sonnenschein, großes Gedränge, gute Stimmung auf dem Düsseldorfer Messegelände. So startete der diesjährige Caravan Salon. Die Caravaning Branche konnte nicht zufriedener sein. Nach Aussage der Messegesellschaft kamen über 80.000 Besucher an den ersten drei Tagen zur weltgrößten Messe für mobile Freizeit und sorgten damit für einen neuen Startrekord. In der Welt zuhause weiterlesen