Archiv der Kategorie: Familie

Risiko auf Sprunghöhe

Klettern ist ein faszinierender Sport. Ob auf Bäumen, Felsen oder an der Wand entlang: Klettern begeistert jung und alt. Schon Kinder klettern auf Bäume, um sich die Welt von oben anzuschauen. Manchmal geht es dann nicht so richtig zurück; entweder weil der Nachwuchs zwar nach oben, aber nicht nach unten klettern kann; oder weil dann doch eine überraschend Höhe erreicht wurde oder weil es bedenken beim Abstieg gibt. Da helfen dann Mama oder Papa wieder Risiko auf Sprunghöhe weiterlesen

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt

1982 durfte noch in die Hände gespuckt werden, um das Bruttosozialprodukt zu steigern. Jedenfalls sang die Neue Deutsche Welle Band Geier Sturzflug dieses Lied und landete auf Platz 1 der Charts. Heute, unter der Corona-Pandemie, sollte das in die Hände spucken erst einmal unterlassen werden; gegen Virusverbreitung. So müssen wir auf andere Möglichkeiten zurückgreifen um die wirtschaftliche Entwicklung wieder voran zu bringen. Doch was tun wir Deutsche gerade? Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt weiterlesen

Waldbaden im Harz

Auch wenn manchen das Vogelgezwitscher stört, so bieten unsere deutschen großen Wälder gerade Erholung und gesunde Umgebung pur. In Wäldern wie auf den Harzer Höhen lässt sich gut der Ausgleich zum täglichen Leben mit seinen Belastungen finden. Deshalb ist der Harz gerade für das Waldbaden prädestiniert. Mit Waldbaden ist aber nicht das Schwimmen in einer der rund Waldbaden im Harz weiterlesen

Reisezeit: dieses Jahr im Garten?

In diesem Sommer werden viele Deutsche nicht in den Urlaub fahren. Das sonst so verpönte Balkonien und der heimische Garten werden als Urlaubsdomizil herhalten müssen. Da ist so mancher am überlegen, wie er dann doch noch Garten oder Balkon verschönert. Einfach ist es für diejenige oder denjenigen, wer ein eigenes Heim hat. Doch was ist eigentlich in einer Mietwohnung so ohne Weiteres gestattet? Lucjx – das magazin hat recherchiert. Reisezeit: dieses Jahr im Garten? weiterlesen

Geringere Altersvorsorge durch Corona-Virus?

Die letzten Wochen haben gezeigt, dass eine kontinuierliche Vorhersage für die wirtschaftliche als auch die virologische Entwicklung nicht treffen lässt. Auch wenn einige unserer Mitmenschen sehr sorglich mit den hygienischen Vorschriften umgehen, schafft dass das Virus nicht aus der Welt. Die Ergebnisse dieses leichtfertigen Handels erleben wir tagtäglich: Geringere Altersvorsorge durch Corona-Virus? weiterlesen

Sicher ist sicher

Glauben wir den Müttern und Vätern dieser Welt, so sind Kinder das höchste Gut, was wir haben. Deshalb versuchen alle Eltern ihren Kindern Sicherheit zu geben. Sicherheit um sich weiter zu entwickeln; aber insbesondere Sicherheit, damit sich Kinder auf ihre Eltern verlassen können. So ist es für Eltern selbstverständlich, ihren Kindern immer neue Erlebnisse zu bieten und Erfahrungen zu vermitteln. Dazu gehört natürlich auch, dass sich Kinder ausprobieren können. Was wäre wenn Sicher ist sicher weiterlesen

Das ist doch eine Schere im Brustkorb, oder?

Was beim Patienten Schmerzen verursacht, ist auf dem Röntgenbild als Schere sichtbar. Das mag sicherlich ein von luckx – das magazin erfundene Situation sein. Doch hin und wieder wird bei einer Operation der eine oder andere Tupfer vermisst und später – wie oben beschrieben – wiedergefunden. So etwas sollte nicht passieren, aber passiert doch. Was ist zu tun? Das ist doch eine Schere im Brustkorb, oder? weiterlesen

Schon alles gecheckt?

Jetzt geht die bundesdeutsche Urlaubssaison los. In diesem Jahr wird dabei bevorzugt das eigene Auto genutzt. Denn – so die Meinung der Bundesbürger – ist die Reise im eigenen Auto die sicherste Reisemöglichkeit. Ob innerhalb Deutschlands oder ins benachbarte Ausland: innerhalb der europäischen Gemeinschaft wurde die Reisewarnung aufgehoben. Reisen in die beliebtesten Urlaubsländer ist wieder möglich. Die „lang“ herbei Schon alles gecheckt? weiterlesen

Wäsche trocknen in der Wohnung

Die Mietverträge in Deutschland enthalten meist den Passus, dass Wäsche trocknen in der Wohnung nicht gestattet ist. Das hat auch seinen guten Grund: nicht nur, dass es zu Gebäudeschäden kommen kann, sondern insbesondere, weil durch das Wäsche trocken Schimmelbildung nicht auszuschließen ist. Denn die feuchte Ludt kondensiert meist an der Außenwand. Dadurch schlägt sich die Feuchtigkeit als Wasser nieder und der Schimmelbildung sind Tür und Tor geöffnet. Wenn Wäsche trocknen in der Wohnung weiterlesen

Jetzt helfe ich mir selbst . . .

Alles begann in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Da erschienen Reparaturanleitungen in gedruckter Form für VW Käfer, Opel Rekord, NSU Prinz und vielen weiteren Autos. Ziel war es, den interessierten Laien und passionierten Handwerker mehr Anleitungen zu bieten als die Bedienungsanleitung ihres Fahrzeuges zuließ. Mit ein wenig Geschick konnten kleinere und größere Reparaturen selbst ausgeführt werden. Heute hat das Internet Jetzt helfe ich mir selbst . . . weiterlesen

Nicht versetzt

Gehen Sie über Los und ziehen keine 4.000,- Euro ein. So könnten wir in Abwandlung einer der Spielregeln von Monopoly die Situation des bundesdeutschen Bildungssystems beschreiben. Zwar heißt es darin genauer: begeben Sie sich direkt in Gefängnis. Doch soweit wollen wir es nicht kommen lassen. Auch wäre es nicht angemessen. Denn auch Schule und Ministerium haben anscheinend die Situation erkannt. Dass das erst jetzt zur Einsicht gelangt ist Nicht versetzt weiterlesen

Die Zukunft der Gesundheitsvorsorge

Krisen legen die Schwächen eines System schamlos offen. So ist trotz ausreichender Finanzierung der digitale Unterricht in den Schule während dieser Pandemie gescheitert. Es fehlt an Vermittlungskompetenz und insbesondere an geeigneter Ausstattung. Unterricht findet wie vor 50 Jahren statt. Lehrpläne und Unterrichtsmaterial manifestieren die althergebrachte Methode und nützen eher den Schulbuchverlagen als den Schülerinnen und Schülern. Wo sind die Online-Lehrpläne? Die Zukunft der Gesundheitsvorsorge weiterlesen

Mieten steigen

Es lässt sich drehen und wenden wie wir wollen: die Mieten in Deutschland steigen weiterhin. Auch wenn während der Pandemie Wohnungsbesichtigungen schwieriger geworden sind und die Vermietungen langsamer vor sich gehen, so sind keine Preissenkungen zu beobachten. So konnte 2009 mit monatlich 1.000 Euro selbst in Großstädten noch eine geräumige Wohnung gemietet werden: In Stuttgart bezog man im Median 100 Quadratmeter und selbst im seit jeher hochpreisigen München Mieten steigen weiterlesen

Camping-Urlaub

Auch wenn in den nächsten Tagen das grenzenlose Reise eingeschränkt wieder möglich ist, so werden viele unserer deutschen Mitbürger weiterhin innerhalb der deutschen Grenzen Urlaub machen wollen. Sei es die Angst vor Infektionen, die Unsicherheiten beim Grenzübertritt als auch die Risiken der Reisemittel. Ebenso so spielt die Rückholaktion von über 250.000 Bundesbürger im Frühjahr eine Rolle. Auch wenn in den nächsten Tagen Rechnungen Camping-Urlaub weiterlesen

Ethik

Wer entscheidet eigentlich darüber, wenn bei autonomen Fahren Entscheidungen getroffen werden müssen? Die meisten von uns werden wohl sofort die Antwort parat haben: der Computer oder das System. Ja, das könnte so sein. Doch zuerst müssen die Regeln für die Entscheidungen festgelegt werden. Dabei geht es in erster Linie um die Entscheidung in Grenzsituationen. Gern wird ein Beispiel dazu angeführt, welches die Probleme sehr anschaulich darstellt. Das Szenario ist wie folgt: ein autonom gesteuertes Fahrzeug befährt eine Straße. Plötzlich erkennt das System, Ethik weiterlesen

Familie braucht Unterstützung

Mütter und auch Väter haben sich seit Mitte März zu Hilfslehrern qualifiziert. Das ging auch die ersten Wochen sehr gut. Denn überall herrschte Corona-Chaos. So konnten auch die unqualifiziertesten und unbegabtesten Eltern als Lehrer nichts falsch machen. Denn Schule fand nicht statt. Also auch kein Unterricht, also waren auch keine Hilfslehrer notwendig. Doch irgendwann haben dann die Kultusminister beschlossen, Schule Familie braucht Unterstützung weiterlesen

Heiraten

Der Wonnemonat Mai ist sehr beliebt bei Heiratswilligen. Doch aufgrund der Virus-Pandemie mussten viele Verlobte ihre geplante Hochzeit absagen – jedenfalls was die große Feier mit Freunden, Verwandten und Bekannten anbetrifft. Doch den wesentlichen Schritt haben bestimmt alle Paare getan: die standesamtliche Trauung hat stattgefunden. Wer dann wegen der Maske nicht all zu sehr genuschelt hat, konnte auch eine unterschriebene Heiratsurkunde mit nachhause nehmen.

Steuervorteile

Sicherlich kann die Hochzeitsfeier zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Dann können die Eheleute schon ihren Gästen aus dem Eheleben berichten. Und hoffentlich wird dann aus der Hochzeits- keine Scheidungsfeier. Vielleicht trösten die steuerlichen Vorteile, die das Ehegatten-Splitting mit sich bringt, über die Einschränkungen hinweg. Folgende Beispiele zeigen die Vorteile auf:

Ein Paar lebt schon viele Jahre zusammen, hat Kinder, ein gemeinsames Haus und ist nicht verheiratet – dann zählt es für den Fiskus nicht als Paar, sondern als zwei Singles. Das bedeutet: Die beiden können sich jeweils nur „einzeln veranlagen” lassen – jeder gibt seine eigene Steuererklärung ab. Und für die Einzelveranlagung gilt generell: Je größer das Einkommen, desto mehr Steuern sind fällig.

Zusammen zahlt man weniger

Anders ist das bei Paaren, die verheiratet oder verpartnert sind. Sie können „zusammen veranlagt” werden. Durch die Zusammenveranlagung werden Paare steuerlich wie eine Person behandelt – und das spart in den meisten Fällen Geld, weil die Einkommensteuer jetzt anders berechnet wird. Dieses Rechenverfahren nennt man Ehegatten-Splitting.

So wird beim Ehegatten-Splitting gerechnet

Das Finanzamt berechnet das Ehegattensplitting folgendermaßen:

1. Es zählt das Jahreseinkommen beider Partner zusammen, halbiert den Betrag und berechnet für diese eine Hälfte die Einkommensteuer.

2. Die errechnete Einkommensteuer wird verdoppelt – und das Ergebnis ist dann die Einkommensteuer, die das Ehepaar zahlen muss.

In der Regel zahlen Ehepaare mit dem Ehegatten-Splitting weniger Steuern, als wenn jeder von beiden die Einkommensteuer einzeln berechnen lässt.

Beispielrechnung: Paare mit unterschiedlichen Verdiensten sparen viel Steuern

Steuern spart vor allem das Paar, bei dem der eine viel und der andere weniger verdient. Ein Beispiel mit Stand 2020: Ein Partner arbeitet Vollzeit und verdient 45.000 Euro im Jahr, der andere arbeitet Teilzeit und verdient 15.000 Euro im Jahr. Als nicht zusammen veranlagtes Paar muss der eine rund 10.400 Euro und der andere gut 1.100 Euro Steuern zahlen (Beträge aus der Einkommensteuer-Grundtabelle). Rund 1.000 Euro weniger Steuern zahlen beide, wenn sie gemeinsam eine Steuererklärung machen und das Finanzamt mit dem Splittingtarif rechnet.

Ein weiteres Beispiel: Beide Ehepartner arbeiten Vollzeit, einer verdient 35.000 Euro im Jahr, der andere 25.000 Euro im Jahr. Macht jeder der beiden seine Steuererklärung selbst, zahlt der eine etwa 6.770 Euro Steuern, der andere gut 3.710 Euro (Beträge aus der Einkommensteuer-Grundtabelle). Auch sie sparen Steuern über das Ehegattensplitting, wenn auch nur rund 100 Euro.

Schlechte Nachrichten für Mieter

Regelmäßig berichtet luckx – das magazin über die Entwicklung am Immobilienmarkt. Denn, so die Meinung der Redaktion, das ist ein Thema, welches uns alle täglich betrifft. Ob Mieter oder Eigentümer: gewohnt werden muss immer. Mietern muss deshalb bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung stehen und Eigentümer sowie Vermieter müssen ausreichend Mieteinnahmen erzielen, um ihre Immobilie in einem Schlechte Nachrichten für Mieter weiterlesen

Studienhilfe

Die bundesdeutschen Hochschulen haben relativ schnell auf die veränderte Situation reagiert beziehungsweise reagieren können. Denn in vielen Hochschulen wird der Online-Unterricht schon seit Jahren praktiziert. So war und ist es für Studierende nicht ungewöhnlich, statt im Hörsaal dem Dozenten an Smartphone, Tablet oder Laptop zu folgen. Glücklicherweise gab es keine Studienhilfe weiterlesen

Mineralstoffe sind wichtig!

Auch wenn vielen – künftigen – Müttern in der aktuellen Situation nicht nach Geburt ist, so lässt sich aufgrund der Pandemie der Geburtstermin nur um sehr wenige Tage beeinflussen. Wer meint, daran lässt sich doch etwas, drehen, irrt gewaltig. Also heißt es weiterhin die Hygienevorschriften einzuhalten und die Kontakte zu beschränken. Auch wenn manch werdende Mutter Mineralstoffe sind wichtig! weiterlesen

Anreiz für Wohneigentum

Wer heute schon in den eigenen vier Wänden wohnt, muss sich wenig Gedanken über den Virenschutz machen. Gerade Einfamilienhausbesitzerinnen und –besitzer können sich auf der sicheren Seite wähnen. Doch was hindert eigentlich den Rest der Bevölkerung daran, den Traum vom Eigenheim umzusetzen? Natürlich „lohnt“ es sich unter wirtschaftlichen Aspekt Anreiz für Wohneigentum weiterlesen

Nachhaltigkeit

Mit Nachhaltigkeit wird immer der Energieverbrauch, die Energiewende als auch Konsumprodukte verstanden. Es wird getüftelt, wie noch effektiver die vorhandene Energie genutzt werden können. Bei Spielzeug scheint das noch ein weiter Weg zu sein. Viel Spielzeug ist auf kurzfristige Spielerlebnisse ausgelegt: entweder mit der Blechtrommel wird zum tausendsten um den Weihnachtsbaum gerannt oder Nachhaltigkeit weiterlesen

Wie geht’s mit dem Homeoffice weiter?

Viele Arbeitnehmer wurden ins Homeoffice geschickt. So arbeitet jeder 2. Berufstätige aktuell von zu Hause aus. Das hat viele Vorteile: keine Fahrten zur Arbeitsstelle fallen an, Kinder können beaufsichtigt werden, die weder zur Schule noch zum Kindergarten gehen können, Hausarbeiten lassen sich nebenbei erledigen. Viele entdecken für sich eine Wie geht’s mit dem Homeoffice weiter? weiterlesen

Schutzmasken richtig verwenden

Seit ein paar Tagen sind bundesweit Nase- und Mundschutz wesentlicher Bestandteil unseres Öffentlichen Lebens. Dabei scheint die Kreativität der Trägerin und des Trägers keine Grenzen zu geben. Von der OP-Maske über die Staubmaske für Bauarbeiten, vom schwarzen Mund- und Naseschutz als auch bunt bemalten Tücher ist alles vorhanden. Hauptsache es hilft. Schutzmasken richtig verwenden weiterlesen

Heiraten

Traditionell ist der Monat Mai der Heiratsmonat. Sicherlich gerade deshalb, weil die Natur anfängt zu blühen und sich Wiesen, Wälder und Gärten so richtig toll entfalten. Das wird in diesem Jahr genauso sein. Doch was ist nun mit denjenigen, die gerade in den nächsten Monaten ihre Hochzeit geplant haben? Muss da alles abgesagt werden und findet keine Hochzeit statt? Luckx – das magazin hat recherchiert. Heiraten weiterlesen

Zeckenalarm

Die eine Krise zieht die andere Krise nach sich. Und glauben wir der Forschung, so sind viele der Krisen hausgemacht. Sei es, dass auf chinesischen Märkten immer noch Wildtiere gehandelt werden, die dann zur Verbreitung von Viren führen können wie im Fall der weltweiten Corona-Pandemie. Aber auch das Zeckenaufkommen scheint sich aufgrund der ständig zunehmenden Umweltbelastungen zu erhöhen. Für dieses Jahr prognostizieren deshalb Experten ein Zeckenalarm weiterlesen

Da bleibt die Luft weg

Bewegung tut gut. Gerade in Krisenzeiten sollten wir uns insbesondere um unseren körperlichen Zustand kümmern. Denn trotz der Virus-Pandemie hat die Bundesregierung weiterhin die Bewegung an der frischen Luft zugelassen. Darüber hinaus beugt die Betätigung in der freien Natur auch einer zu starken psychischen Belastung vor. So lässt sich zum Beispiel der Konsum von Chips auf dem Sofa einschränken. Und das ist wichtig. Warum? Da bleibt die Luft weg weiterlesen

Wer zieht ins eigene Heim?

Auf absehbare Zeit bleiben die Hypothekenzinsen auf sehr niedrigem Niveau. Das ist geradezu eine Freude für Immobilienkäufer. Doch die Preise für Immobilien steigen ins Unermessliche. Wer kann sich da noch ein Wohnung oder Haus leisten? Was nützen Zinsen von weniger als ein Prozent, wenn die Immobilienpreise jährlich um 10% steigen? Die Frage stellt sich auch, Wer zieht ins eigene Heim? weiterlesen

Homeoffice

Viele von uns arbeiten nun schon seit Wochen von zuhause aus. Da wird konstruiert, gezeichnet, getextet, Angebote bearbeitetet oder sogar Aufträge vergeben. Der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen ist meist nur über eine Telefon- oder Video-Konferenz möglich. Meist geht es gut. Doch der persönliche Kontakt fehlt vielen. Bei uns in der Redaktion ist es nicht anders. Denn luckx – das magazin hat schon von Beginn an eine Homeoffice-Lösung. Homeoffice weiterlesen

Risiko

Das Leben an sich ist Risiko genug. So sehen es viele Menschen. Deshalb sind viele unserer Menschen auch sicherheitsbedacht. Doch wie formulierte es schon Muhammad Ali: „Der, der nicht mutig genug ist Risiken auf sich zu nehmen wird in seinem Leben nichts erreichen.“ Nun ist es aber nicht so, das die Mutigen jedes Risiko außer acht lassen. Auch Risiko weiterlesen

Dunkle Mächte

Teufelskult und Hexenritt. Dunkle Mächte in dunklen Wäldern. Feuer lodern in finsterer Nacht. Germanenkult überall. In einer aufgeklärten Welt? Dann ist Walpurgisnacht im Harz. Ohne Goethe und Schiller auf den Brocken – vielleicht ein versteckter Faust oder Die Harzreise in der Jackentasche. Oder in einen der vielen Harzer Orte, wo das eigene Harzer Volksfest gefeiert wird. Mit Dunkle Mächte weiterlesen

Wohnungswechsel

Ein Wohnungswechsel ist etwas tolles: es gibt neue Perspektiven, neue Sichtweisen – insbesondere aus den Fenstern. Neue Nachbarn. Neue Wege. Neue Einkaufsmöglichkeiten. Ein besonderes Erlebnis ist der Umzug; oder besser gesagt – das Verpacken der eigenen Sachen. Was da so alles zum Vorschein kommt – und was so alles entsorgt werden kann. Doch so ein Umzug will geplant sein. Wer in den heutigen Tagen mit seinem Umzug beschäftigt ist, Wohnungswechsel weiterlesen

Nachhaltig waschen

In vielen Bereichen versuchen wir uns nachhaltig zu verhalten. Seit Jahren tauschen wir energieintensive Glühlampen gegen LED-Beleuchtung aus und freuen uns darüber, jeden Tag ein paar Watt gespart zu haben. Doch so richtig hat es uns nicht weitergebracht. Außerdem haben wir (zu-) viel Geld für die neuen Beleuchtungsmittel ausgegeben. Aber auch die berufsbedingten und Freizeit veranlassten Reisen können auch nicht so schnell wie eigentlich erforderlich umgestellt werden. Denn unsere Fahrzeuge Nachhaltig waschen weiterlesen

Körper und Geist fit halten

Es ist für einige von uns schon „Isolationshaft“. Gerade unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger in Bayern sind aufgrund der angespannten Pandemiesituation in ihren Wohnungen quasi eingesperrt. Zwar bestehen für alle Kontaktbeschränkungen; je nach Bundesland mit mehr oder weniger restriktive Auflagen. Doch wer Sport treiben möchte, darf die eigenen vier Wände verlassen. Das sollte auch dringend genutzt werden, sonst kommt es zum Körper und Geist fit halten weiterlesen

Rettung naht

Viele unser Mitbürgerinnen und Mitbürger können nicht arbeiten. Nicht weil sie nicht wollen. Sie dürfen einfach nicht. Denn ihre Betriebe sind aufgrund behördlicher Anordnung geschlossen. Meist sind es Betriebe aus Branchen wie dem Einzelhandel und der Gastronomie sowie Hotelerie. Dort gehören bekanntermaßen Löhne und Gehälter nicht zu den Spitzenverdiensten. Und wenn – wie jetzt – die Betriebe keine Einnahmen erzielen, gehen meist Rettung naht weiterlesen

Einsamkeit

So eine Corana-Krise kann schon für Einsamkeit sorgen. Denn bisher waren wir sehr verwöhnt, was unser Leben anbetraf. Seit fast 70 Jahren gab es keinen Krieg in Mitteleuropa. Wir konnten nicht erfahren was eine Ausgangssperre bedeutet. Jetzt sind wir mittendrin. Zwar ist kein Krieg, es fallen keine Bomben und es werden keine Häuser, Straßen und Brücken zerstört. Doch der Weg zu unseren Einsamkeit weiterlesen

Beste Freunde

In den 50-er Jahren sang Freddy Quinn „Du brauchst doch immer wieder einen Freund“. Doch das mit den Freundschaften ist nicht so einfach. Vielleicht war es zur damaligen Zeit einfacher, Freundschaften zu schließen. Menschen haben sich mehr persönlich getroffen. Telefone waren nicht so verbreitet. Mobiltelefone noch nicht erfunden. Heute wird schon derjenige als Freund bezeichnet, der auf einen der sozialen Netzwerke einen Beitrag geliked hat. Beste Freunde weiterlesen

Lernen

Für Kinder und natürlich auch für Erwachse ist es manchmal nicht einzusehen, warum Lernen heute zum wichtigsten Bestandteil unseres täglichen Lebens gehört. Dabei spielt sich Lernen nicht nur im Lesen und Verstehen von Texten ab. Dazu gehört auch das Lernen von Fremdsprachen, ohne die wir in unserer heutigen Zeit nicht mehr auskommen. Ebenso gehört Lernen weiterlesen

Gesundheit in Gefahr

Nicht nur durch den aktuellen Corana-Virus ist unsere Gesundheit im Gefahr. Eine Vielzahl von weiteren Substanzen hat es auf unsere Gesundheit abgesehen. Sie können im Wasser oder in der Nahrung enthalten sein, in Kosmetika, Kinderspielzeug oder Gebrauchsgegenständen: Hormonaktive Substanzen Verkürzt werden sie oft „Umwelthormone“ genannt und können auf verschiedenen Wegen in den Körper gelangen. So zum Beispiel durch eine Hautcreme, Gesundheit in Gefahr weiterlesen

Wirksam gegen Coronavirus

Was hilft nun eigentlich, um sich wirklich wirksam vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen? Noch scheint nicht hinreichend bekannt zu sein, welche Maßnahmen wirklich vor einer Ansteckung schützen können. Luckx – das magazin hat recherchiert, was aktuell an Informationen verfügbar ist. Dabei erfuhren wir einige Überraschungen. Wirksam gegen Coronavirus weiterlesen

Sauna für Eltern und Kinder

Die kalte Jahreszeit ist beliebt für den Sauna-Besuch. Doch was macht der Nachwuchs in der Zeit, wenn Mama und Papa in der Sauna sind? Am besten lernen die Kleinen schon frühzeitig das Sauna-Bad kennen. So können sie für sich schon frühzeitig erkennen, ob es ihnen Spaß macht. Denn nach der Devise: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr” können Eltern ihren Kindern das Saunabaden näherzubringen. Sauna für Eltern und Kinder weiterlesen

Klimabilanz

Aus Umfragen wurde bekannt, dass Mieter die Klimabilanz ihrer Mietwohnung nicht einschätzen können. Doch das wird für viele Mieter immer wichtiger. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey. Knapp 83 Prozent der befragten Wohnungsmieter gaben an, nicht zu wissen, wie viel Emissionen der Energieverbrauch ihrer Wohnung verursacht (“ökologischer Fußabdruck”). Klimabilanz weiterlesen

Entwarnung

Ein Unternehmen aus Deutschland war aufgrund der vielfältigen Kontakte ins Reich der Mitte stark vom Virus infiziert: Webasto in Stockdorf bei München. Als die ersten Fälle des Coronavirus in der Firmenzentrale auftraten, reagierte das Unternehmen sofort und entschlossen: der Betrieb wurde geschlossen. Das geschah gleich am 29. Januar 2020. Nun geht es am 12. Februar 2020 – hoffentlich wie gewohnt – weiter. Dieses Verhalten halten wir für berichtenswert. Entwarnung weiterlesen

Kultkatze wieder unterwegs

Schon seit 1974 schnurrt die kleine Mietzekatze durch die Welt. Gestartet in Japan hat sie einen weltweiten Siegeszug angetreten. Heute ist Hello Kitty ein wahrer Kultcharakter geworden. In mehr als 200 Ländern ist sie zuhause. Zuerst wurde die Illustration auf einer Geldbörse abgebildet. Inzwischen ist die internationale Stil-Ikone vor allem auf Schmuck, Bekleidung, Schreibwaren und Spielwaren zu sehen. Kultkatze wieder unterwegs weiterlesen

Be my valentine

In wenigen Tagen ist wieder ein wichtiger Tag Jahresverlauf für Verliebte: der Valentinstag steht bevor. Wer seinem Partner oder seiner Partnerin ein besonderes Geschenk machen möchte, sucht immer wieder nach ausgefallenen Erlebnissen. Wie wäre es in diesem Jahr mit einem Kurzurlaub? Luckx – das magazin hat nach etwas ausgefallen Überraschungsgeschenken gesucht. Be my valentine weiterlesen

Ausprobieren – neu denken – Regeln hinterfragen

Wir müssen unsere Kinder stärken. Das geht am besten, wenn wir ihnen auch die Möglichkeiten zum Ausprobieren lassen. Das heißt aber nicht, dass der Nachwuchs einfach alles machen darf und kann. Doch wir sollten ihn unterstützen. Insbesondere im kreativen Lernen und experimentieren können wir Hilfestellung und Anregung geben. Die Spielwarenmesse Ausprobieren – neu denken – Regeln hinterfragen weiterlesen

Wohnen wird immer teurer

Es immer immer eine Frage der Vergleichsgrößen und der zeitlichen Abstände. Denn je größer die Zeitunterschiede desto größer werden die Steigerungen. So scheint es auch bei den Mieten zu sein. So lassen sich im 10-Jahresvergleich der Angebotsmieten in Deutschlands Großstädten sehr große Steigerungen erkennen. Während die Inflation bei 14 Prozent lag, sind die Mieten Wohnen wird immer teurer weiterlesen