Luxus leben

Was ist Luxus? Und was ist Luxusleben? Die Spannbreite der eigenen Luxusvorstellung ist riesig. Details? Unwichtig. Luxus ist für viele das, was sie nicht – jeden Tag – haben. Also kostspielige, verschwenderische Lebenshaltung; nur dem Genuss und Vergnügen dienend. So wäre für den, der schon einen Rolls-Royce hat, ein weiteres Exemplar, kein Luxus? Doch in einer Welt, die häufig von Luxusgütern dominiert wird, ist ein maßgeschneiderter Rolls-Royce Phantom Extended der Begriff des wahren Luxus.uEine Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und dem Rolls-Royce Individuell Design-Team führt zur Handwerkskunst mit den besten Materialien. Für den Autoenthusiasten Jack Boyd Smith, Jr., Ist dieses persönliche Erbe ein maßgeschneidertes Phantom Extended mit einem ungewöhnlichen Beispiel einer seltenen Koa-Holzart.

Was lange währt . . .

Nach drei Jahren intensiver Zusammenarbeit mit dem Rolls-Royce Team, bestehend aus Designern, Ingenieuren und Handwerkern im Home of Rolls-Royce in England, wurde Mr. Smiths Vision verwirklicht. Die maßgeschneiderte Kommission spiegelt sowohl seine Persönlichkeit als auch seine Liebe und Leidenschaft für einzigartige Oldtimer wider. Die einzigartige Kreation ergänzt seine persönliche Sammlung von mehr als 60 einzigartigen Kraftfahrzeugen im JBS Collection Museum.

Der Koa Phantom ist das erste Rolls-Royce Phantom mit Koa Wood, eine seltene Baumart, die nur auf hawaiianischem Boden wächst. Die Inspiration stammt von Mr. Smith und seiner Frau Laura, die die Wärme und den Charakter von Koa Wood lieben, nachdem sie viel Zeit in Maui, Hawaii, verbracht haben. Seine ständige Verbindung zu den Koa-Arten ist tief in seiner Familie verwurzelt, da ein Koa Wood-Schaukelstuhl seit vielen Jahren ein zentrales Element in ihrem Zuhause ist. Mr. Smith war entschlossen, diese warme, vertraute Atmosphäre in das Innere seiner Rolls-Royce zu bringen.

Als sie mit den Arbeiten begannen, lernte Herr Smith schnell, dass sein nicht verhandelbares Design es erforderlich machen würde, den Handwerkern Zeit zu geben.

Holzernte

Der einzigartige Koa-Baum wächst nur auf Hawaii und ist dort in den Nationalparks geschützt. Koa-Holz kann nur auf privaten landwirtschaftlichen Flächen geerntet werden. Aufgrund der sehr spezifischen Wachstumsbedingungen ist es wirklich selten, aus dieser äußerst begrenzten Ressource ein so einzigartiges Holz zu finden. Ein Rolls-Royce-Holzspezialist beschrieb den Fund als „Eins zu einer Million Chance”. Mr. und Mrs. Smith warteten geduldig drei Jahre lang auf ihr Furnier, als der Rolls-Royce Wood Specialist mit einem Lieferanten über ein besonderes Exemplar aus seiner eigenen Sammlung verhandelte. Dieses Exemplar zeigt eine einzigartige Charaktertiefe, die selten zu sehen ist, mit einer Figur in der Maserung, die die Wirkung von Samt erzeugt. Die Handwerker von Rolls-Royce haben sich der Herausforderung gestellt, dieses reichhaltige strukturierte Finish in einem preisgekrönten Rolls-Royce Phantom Extended zu erhalten.

Farbgestaltung

Der Phantom leuchtet bei Tag tiefblau, bei Nacht ist er jedoch in der Dunkelheit verborgen. Der maßgeschneiderte ‘Packard Blue’-Farbton ist farblich auf Mr. Smiths Packard Twelve Coupé von 1934 abgestimmt, ein seltenes Auto in seiner persönlichen Sammlung. Eine exakte Übereinstimmung mit einem 80 Jahre alten Finish zu erzielen, war nicht einfach. Dafür wurden sogar Teile des Oldtimers nach Goodwood versandt. Nach dem Farbtest auf mehr als 40 Testfeldern wurde schließlich passende Farbnuance gefunden. Eine handbemalte Linie in Taubengrau erstreckt sich über die Länge des tiefblauen Phantoms und passt zu den Nadelstreifen in der Radmitte. Die Fahrertür trägt die personalisierten Initialen „JBS Jr“, während die Beifahrertür die Initialen von Frau Smith „LAS“ trägt.

Beim Öffnen der Wagentüren steht auf einer personalisierten Trittplatte: „Handgefertigt in Goodwood, England für Laura & Jack Boyd Smith, Jr.”

Koa Wood verschönert die Lederausstattung in Dove Grey, die auf den Packard Twelve abgestimmt ist und durch dunkelblaue Highlights und Paspelierung abgestimmt wurde. Ein maßgeschneiderter handgefertigter Sternenlicht-Dachhimmel, der aus 1.420 Glasfaserlichtern auf marineblauem Leder besteht zeigt die Konstellation des Nachthimmels über Cleveland, Ohio, dem Geburtsdatum von Mr. Smith.

Das Rolls-Royce-Monogramm auf den Kopfstützen ist auf das äußere Finish abgestimmt, während das hintere Fach mit einem Champagnerkühlschrank geschmückt ist, der von einem Paar Kristall-Champagnerflöten und einer Karaffe begleitet wird, in die die Initialen der Kunden eingraviert sind.

Ebenso gehört ein handgefertigter Koa Wood Picknickkorb zur Ausstattung des Fahrzeugs. Koa Wood, Sattelleder und Edelstahl werden in einem Prozess, der mehr als 500 Stunden dauerte, sorgfältig hergestellt. Die Sattellederausstattung und das Innenleder sind aus Taubengrau und passen zum Innenraum des einzigartigen maßgeschneiderten Phantoms. Edelstahlmerkmale sowohl an der Außenseite als auch an der Innenseite des Korbs; mit Plaketten mit der Aufschrift “Laura & Jack Boyd Smith, Jr.” Der Korb umfasst handgefertigte Weingläser und Dekanter aus der ungarischen Ajka-Kristallfabrik, die für ihre traditionellen Techniken bekannt ist. Das Edelstahlbesteck wird in England von Hand gefertigt. Das 12-teilige Set wird von erfahrenen Handwerkern unter Verwendung traditioneller Polier- und Schleiftechniken nach höchsten Standards hergestellt – eine Hommage an das britische Stahlerbe.

Wer jetzt noch Fragen zur Ausstattung seines eigen Fahrzeuges hat, wende sich an seinen Händler des Vertrauens.